Lebendiges-Neuwied

Artikel Übersicht


zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (2058 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 3 mal gelesen

Erklärung zum Appell des Landrats Achim Hallerbach

Landrat Achim Hallerbach hat bereits einige wichtige Aussagen in seiner Würdigung zum 75. Jahrestag des Grundgesetzes geliefert. Leider sind wir in der gegenwärtigen Situation gezwungen, uns wieder auf die Wehrhaftigkeit unseres Grundgesetzes, der besten Verfassung, die es hierzulande jemals gab, zu besinnen. Denn unsere Demokratie ist derzeit bedroht wie noch niemals in der Geschichte der Bundesrepublik. Und wir müssen uns damit beschäftigen, dass von rechtsextremer Seite, also der AfD, im Zusammenhang mit den Europawahlen und auch den Kommunalwahlen am 9. Juni zum Generalangriff auf die liberale Demokratie geblasen wird.

zum Thema : Polizei-News
  • mehr... (1 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 14 mal gelesen

POL-PDNR: Zelt im Rhein löst Polizei- und Feuerwehreinsatz aus

2024-05-19T10:19:35   Neuwied (ots) -

Am gestrigen Samstag, den 18.05.2024 wurde der Polizeiinspektion Neuwied gegen 16 Uhr durch Spaziergänger ein Zelt gemeldet, welches am Rheinufer im Bereich Leutesdorf schwimmen würde. Das Zelt sei in der Vergangenheit bewohnt gewesen und nun durch das Hochwasser geflutet worden. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich in dem Zelt noch eine Person befindet, wurden die Feuerwehren der Verbandsgemeinde Bad Hönningen sowie Andernach alarmiert. Durch die Wasserrettung konnte das Zelt aus dem Geäst geborgen werden. Es konnten keine Hinweise auf eine Person festgestellt werden. Augenscheinlich war das Zelt zuletzt nicht mehr bewohnt.

zum Thema : Polizei-News
  • mehr... (1 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 12 mal gelesen

POL-PDNR: Beförderungserschleichung - Taxirechnung von 360EUR nicht bezahlt

2024-05-19T06:47:39  Bad Hönningen (ots) -

Am Samstag, den 18.05.2024 wurde gegen 18 Uhr durch einen Taxifahrer eine Beförderungserschleichung zur Anzeige gebracht. Der Fahrgast hatte sich aus dem Kreis Heinsberg in NRW nach Bad Hönningen fahren lassen und am Zielort erklärt, die entstandenen Beförderungskosten in Höhe von 360EUR nicht begleichen zu können. Die hinzugerufenen Polizeibeamten leiteten daraufhin ein Strafverfahren gegen den Fahrgast ein.

zum Thema : Polizei-News
  • mehr... (1 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 17 mal gelesen

POL-PDNR: Versammlungslage in der Stadt Neuwied

2024-05-18T21:05:22  Neuwied (ots) -

Neuwied - Am 18.05.2024 fand ab 19:00 Uhr eine Versammlung des AFD Kreisverbands Neuwied im Heimathaus Neuwied statt. Es wurden in diesem Rahmen eine Gegendemonstration angemeldet. Insgesamt nahmen an allen Versammlungen etwa 300 Personen teil. Die Versammlungen verliefen aus Sicht der Polizei ohne besondere Vorkommnisse.

zum Thema : Überregional
  • mehr... (2572 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 22 mal gelesen

Urmitzer Umweltaktivisten erhalten Urkunde und Plakette des Naturschutzbundes

Urmitzer Umweltaktivisten erhalten Urkunde und Plakette des Naturschutzbundes für die Anbringung von Fledermauskästen und Schwalbennisthilfe
 Fotos: Jürgen Grab  (jüg)

Urmitz/jüg. Ein bemerkenswerter Projektvorschlag der heimischen Umweltinitiative „Wir in Örms“ (Vier engagierte Urmitzer Bürger /Bürgerin) wurde im Rahmen des Wettbewerbes „Grüne Stadt- Grünes Dorf“ von der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz anerkannt und mit 1000,- € gefördert. Ziel der Initiative ist es, auf dem Museumsacker am Ende der Raiffeisenstraße ein Feuchtbiotop anzulegen. „Dazu gehören unter anderem ein kleiner Flachwasserteich, ein temporär wasserführender Lehmtümpel, eine ökologisch wertvolle Wildstrauchhecke, eine Echsenburg sowie ein Sandarium für Wildbienen und ein Wildstaudenbeet“, berichtet Katja Preiß, die mit ihren Mitstreitern/ihrer Mitstreiterin das Naturprojekt entwickelt hat, und ergänzend erläuterte: „Die Projektgruppe „Wir für Örms“ wurde bei der Umsetzung des ambitionierten Vorhabens von der Ortsgemeinde Urmitz, der Verbandsgemeinde Weißenthurm, zahlreichen Firmen und engagierten Bürgern mit Geld- und Materialspenden und mit tatkräftiger Unterstützung durch weitere helfende Hände unterstützt“, erläuterte die engagierte Bürgerin Katja Preiß.

zum Thema : Stadt Neuwied
  • mehr... (3202 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 34 mal gelesen

Kunostein-Kinder erleben Verwaltung zum Anfassen

Kinderfreundliche Kommune: Engerser Klasse 4a im Rahmen von „Frag doch mal den Bürgermeister“ zu Gast im Neuwieder Rathaus – Gute Laune und viele Anregungen
Die Besucher waren freundlich und außerordentlich gut gelaunt und hinterher war auch noch das Notizbuch voll mit wertvollen Hinweisen und Anregungen. Dieser Termin hatte sich für Bürgermeister Peter Jung wirklich gelohnt: Die Klasse 4b der Engerser Kunostein-Grundschule hatte ihn in der Neuwieder Verwaltung besucht - und das Rathaus mit Leben gefüllt.

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (4406 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 30 mal gelesen

Grundgesetz leben, Demokratie schützen

Appell von Landrat Achim Hallerbach zum 75. Jahrestag des Grundgesetzes am 23. Mai – „Fundament des Lebens in Freiheit“
Kreis Neuwied. Zum 75. Jahrestag der Verkündung des Grundgesetzes am 23. Mai 2024 hat Landrat Achim Hallerbach zum offensiven Einsatz für die demokratische Werteordnung aufgerufen. „Das Grundgesetz ist das Fundament unseres Lebens in Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit und wir müssen es selbstbewusst vor allen Kräften schützen, die einen anderen Staat wollen“, betont Achim Hallerbach. Bei verschiedenen Demonstrationen für Freiheit und Demokratie sowie weiteren Anlässen in jüngster Vergangenheit hatte der Landrat Flagge für das Grundgesetz und die demokratische Werteordnung gezeigt.

zum Thema : Veranstaltungen in Neuwied und Umgebung
  • mehr... (507 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 30 mal gelesen

Wie kann der ÖPNV in Stadt und Kreis Neuwied verbessert werden?

Ich tu’s –DIE BÜRGER– Initiative e.V. lädt alle Bürgerinnen und Bürger aus Stadt und Kreis Neuwied zu einer Infoveranstaltung ein. Es referiert der Sozial- und Verkehrswissenschaftler Dr. Karl-Georg Schroll zu „ÖPNV, am Wohle der BürgerInnen orientiert“.

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (1729 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 182 mal gelesen

Migration muss dringend gelöst werden

Erwin Rüddel fordert konsequenteres Handeln bei Migration und Bürgergeld

Berlin / Region. „Wir müssen einfach konsequenter handeln, sowohl beim Bürgergeld als auch bei der Migration“, fordert der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel nachdem der Sachverständigenrat für Integration und Migration (SVR) sein neues Jahresgutachten vorgestellt hat.

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (3204 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 49 mal gelesen

So gelingt die berufliche Orientierung der Fachkräfte von morgen

Verteilung der Ausbildungsfibel der „Westerwälder Naturtalente“ an 79 Schulen der Region – Über 130 heimische Unternehmen präsentieren sich
Region Westerwald. Der Übertritt von der Schule ins Berufsleben ist ein besonders spannender Lebensabschnitt für Jugendliche. Die Entscheidung, welche berufliche Richtung eingeschlagen werden soll, machen sich die wenigsten dabei leicht. Die riesige Auswahl an Berufsbildern und Studiengängen, gepaart mit Unmengen an Informationsmaterial sorgen eher für Verunsicherung denn Sicherheit, was die Schülerinnen und Schüler sich am meisten wünschen, ist vor allem eines: Orientierung. Die Regionalinitiative „Wir Westerwälder“ hat sich auf die Fahnen geschrieben, sie dabei bestmöglich zu unterstützen. Darum bringt sie jetzt gemeinsam mit den drei Landkreisen Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis sowie der Marketingagentur ATTENTIO die vierte Auflage der „Westerwälder Naturtalente“ heraus.

(von links nach rechtsstehend): Dr. Andreas Reingen (Vorstand, Sparkasse Westerwald Sieg), Lars Kober (Wirtschaftsförderung Kreis Altenkichen), Sven Becker (Schütz GmbH & Co. KGaA), Thomas Paffenholz ( Vorstand, Sparkasse Neuwied),  Jürgen Marx (Schütz GmbH & Co. KGaA), Landrat Achim Schwickert (Westerwaldkreis), Björn Schumacher (attentio :: online- & werbeagentur GmbH), Harald Schmillen (Wirtschaftsförderung Kreis Neuwied), Landrat Dr. Peter Enders, Kreis Altenkirchen), Landrat Achim Hallerbach (Kreis Neuwied).
(von links nach rechtssitzend): Sandra Köster (Wir Westerwälder), Saskia Schumacher, Isabelle Müller (attentio :: online- & werbeagentur GmbH), Katharina Schlag (Wirtschaftsförderung Westerwaldkreis).

zum Thema : VG Rengsdorf-Waldbreitbach
  • mehr... (685 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 27 mal gelesen

Toller Saisoneinstieg für die Athleten des VfL Waldbreitbach

Toller Saisoneinstieg für die Athleten des VfL Waldbreitbach bei Bahneröffnung in Herdorf

Bei der Bahneröffnung in Herdorf absolvierten die Jungen der Altersklassen U12 und U14 des VfL Waldbreitbach (in der LG Rhein-Wied) ihren ersten Mehrkampf der Sommersaison 2024.Für Timo Lehnert verlief der Dreikampf in der Altersklasse M10 besonders erfolgreich. Er sprintete 8,57 s über 50 m, sprang 3,45 m weit und warf den Ball auf 25,50 m. Damit sammelte er 822 Punkte und landete auf dem 2. Platz.

zum Thema : Überregional
  • mehr... (1209 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 29 mal gelesen

MYK-Mentoring: Mütter und Väter als Fachkräfte in Unternehmen binden

WFG und JOBS FOR MOMS starten gemeinsames Pilotprojekt
17.05.2024  PD-Nr. 179-2024

KREIS MYK. Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft am Mittelrhein mbH (WFG) und JOBS FOR MOMS haben sich zusammengetan, um eine Lösung anzubieten, die nicht nur Unternehmen im Kreis Mayen-Koblenz unterstützt, sondern auch das Arbeitsumfeld für Eltern verbessert. Das gemeinsame Pilotprojekt „MYK-Mentoring“ verspricht eine innovative Herangehensweise, um Mütter und Väter als Fachkräfte zu gewinnen und zu halten.

Foto: Kreisverwaltung MYK

zum Thema : Überregional
  • mehr... (2022 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 34 mal gelesen

Kreistag steht geschlossen hinter dem Gemeinschaftsklinikum

Fraktionsübergreifende Einigkeit ermöglicht richtungsweisende Beschlüsse
17.05.2024  PD-Nr. 178-2024

KREIS MYK. „Wir stehen zu unserer Verantwortung gegenüber dem Gemeinschaftsklinikum. Es macht mich stolz, dass wir im Kreistag gezeigt haben, dass wir überparteilich zusammenstehen und völlig unabhängig von Wahlkampfgetöse für die Sache arbeiten, wenn es ernst wird. Der von uns gefasste Beschluss dokumentiert eindrucksvoll die enorme Bedeutung des Gemeinschaftsklinikums für die Region und macht deutlich, dass das Klinikum bei allen Fraktionen einen hohen Stellenwert hat“, sagt Landrat Dr. Alexander Saftig nach einer denkwürdigen Sitzung des Kreistages, in welcher sich das Gremium mit dem von der Roland Berger GmbH erstellten Entwurf des Sanierungsgutachtens für die Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein gGmbH (GKM) befasst und diesen in den Grundzügen zur Kenntnis genommen hat. Damit ist die Bereitschaft verbunden, dass der Landkreis Mayen-Koblenz dem angeschlagenen Klinikunternehmen erneut starke finanzielle Unterstützungen von bis zu 5 Millionen Euro zur Verfügung stellt und bis zu 25 Millionen Euro als Bürgschaft gewährt. Das bildet die Basis dafür, dass das GKM in kommunaler Hand gehalten werden kann. Der Stadtrat der Stadt Koblenz fasste in seiner unmittelbar nach dem Kreistag stattfindenden Sitzung gleichlautende Beschlüsse.

Die Kreistagsmitglieder nach der Kreistagssitzung zum Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein im Kreishaus. Foto: Kreisverwaltung MYK / Damian Morcinek

zum Thema : Veranstaltungen in Neuwied und Umgebung
  • mehr... (3554 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 32 mal gelesen

Sommerclassics: Musiker der Weltklasse zu Gast in Mayen-Koblenz

Konzerte im Juni und Juli – Jetzt noch Tickets sichern

17.05.2024  PD-Nr. 176-2024

KREIS MYK. Die vom Landkreis veranstaltete Konzertreihe Sommerclassics ist seit ihrer Premiere 1998 nicht mehr aus dem kulturellen Programm der Region wegzudenken. Zu moderaten Preisen begeistern internationale Künstler das Publikum im stimmungsvollen Ambiente der faszinierenden Konzertstätten. Im Juni und Juli stehen wieder drei Veranstaltungen auf der Agenda. Das Eröffnungskonzert findet am 26. Juni auf Burg Namedy in Andernach statt. Eine Woche später, am 5. Juli, geht es in der Alten Kirche in Spay weiter. Das Konzert am 12. Juli in der Sayner Hütte in Bendorf schließt das Festival ab. Unterstützt wird die Musikreihe von der Stiftung Zukunft der Sparkasse Koblenz, der Kreissparkasse Mayen, der VR Bank RheinAhrEifel eG und der Westenergie.

Foto 1: Wenn die Band Frankfurt Jazz Trio (1) auf die herausragende Jazzsängerin Eva Mayerhofer (1) und den exzellenten Trompeter Ralf Hesse (2) trifft, ist ein Konzerterlebnis der Extraklasse garantiert. Foto (1): Berthold Schinke/Foto (2): Effing Klein

Foto 2: „The Airlettes“ entführen die Zuhörer auf Burg Namedy in das faszinierende und klangvolle Swing-Zeitalter. Swing, Pop und Rockabilly treffen auf Schauspiel, Bewegung und viel Charme, vereint im für die Airlettes typischen Close Harmony Stil. Foto: Sergey Sanin

Foto 3: Das Arcis Saxophon Quartett von Weltformat liefert brillante, facettenreiche sowie homogen entwickelte Klangkunst und begeistert das Publikum mit voll energetischem und unverwechselbarem Sound. Foto: arcis visuals

zum Thema : Überregional
  • mehr... (5042 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 33 mal gelesen

Digitalisierung soll Tourismus in Mayen-Koblenz bereichern

REMET und die Smarte Region MYK 10 bringen ein digitales Traumpfädchen, ein smartes Wegemanagement auf Traumpfaden & Traumpfädchen sowie eine Zeitreise in erweiterter Realität nach Mayen-Koblenz

17.05.2024  PD-Nr. 177-2024

KREIS MYK. Die Rhein-Mosel-Eifel-Touristik (REMET) – Zweckverband des Landkreises Mayen-Koblenz (MYK) – setzt einen klaren Fokus auf die digitale Transformation im Tourismus. „Digitale Innovationen bieten uns die Chance, Mayen-Koblenz als modernes Tourismusziel zu positionieren“, sagt Michael Schwippert, stellvertretender REMET-Geschäftsführer. „Wir wollen über innovative, saisonunabhängige und digitale Angebote der öffentlichen Tourismusinfrastruktur nicht nur die Attraktivität und Erlebnisqualität, sondern auch die Wettbewerbsfähigkeit unserer Region stärken.“

Foto: Adobe Firefly/REMET

zum Thema : Überregional
  • mehr... (1982 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 29 mal gelesen

Michelberg: Ein El Dorado für seltene Tiere und Pflanzen

Naturschutzgebiet bei Ochtendung bietet vielen bedrohten Arten Zuflucht

17.05.2024  PD-Nr. 175-2024
KREIS MYK. Der Landkreis Mayen-Koblenz weiß bereits seit Langem um das Vorkommen seiner einzigartigen Flora und Fauna. Mit der Gründung der Stiftung für Natur und Umwelt wurden vor mehr als zehn Jahren die Weichen gestellt, um diesen Artenreichtum langfristig zu bewahren. Die Stiftung betreut in fast allen Regionen von Mayen-Koblenz aktuell rund 200 Hektar an Flächen. „Unser schöner Landkreis beherbergt zahlreiche Naturschutzgebiete und mit der kreiseigenen Stiftung leisten wir einen nachhaltigen Beitrag, die Einzigartigkeit unserer Heimat für nachfolgende Generationen weiterhin zu bewahren“, betont der Erste Kreisbeigeordnete und Vorsitzende der Stiftung für Natur und Umwelt Pascal Badziong, der sich regelmäßig persönlich ein Bild von den Entwicklungen der Naturschutzgebiete im Landkreis macht – so jüngst am Michelberg bei Ochtendung.

Regelmäßig macht sich der Erste Kreisbeigeordnete und Vorsitzende der Stiftung für Natur und Umwelt Pascal Badziong (Mitte) ein eigenes Bild von den Entwicklungen der Naturschutzgebiete in MYK. Gemeinsam mit dem Biologen Jörg Hilgers (2.v.l.), der Geschäftsstellenleiterin der Stiftung Tanja Stromberg (2.v.r.) und dem AZV-Geschäftsführer Frank Diederichs (links) besuchte Badziong einmal mehr den Michelberg. Foto: Abfallzweckverband Rhein-Mosel-Eifel/Andrea Simon

zum Thema : Polizei-News
  • mehr... (1 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 25 mal gelesen

POL-PDNR: Teppiche aufgefunden

2024-05-17T08:18:55  Linz am Rhein (ots) -

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle auf einem Parkplatz an der L 253 fanden Beamte der Linzer Polizeiinspektion am Donnerstagvormittag im Kofferraum eines Pkw insgesamt acht hochwertige Orientteppiche, sowie 50 Tabletten im Handschuhfach. Im Rahmen der Kontrolle gab der 24-jährige Fahrer aus Leverkusen gegenüber den Beamten an, der Kofferraumverschluss sei defekt und nicht zu öffnen. Hinter der Rückbank fanden die Beamten einen Mechanismus, mit dem der Kofferraum geöffnet werden konnte. Über die Herkunft und Eigentumsnachweis konnte oder wollte der Mann keine Angaben machen. Die Beamten stellten die Teppiche und Tabletten sicher. Die Ermittlungen wurden aufgenommen.

zum Thema : Koblenz
  • mehr... (6172 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 28 mal gelesen

Stadtrat Koblenz im Mai

Stadtrat im Mai – Wärmeplanung: Fokusgebiete festgelegt - Lärmschutzwand für Rübenach – Anpassung des Bebauungsplanes „An der Königsbach“ beschlossen

Oberbürgermeister David Langner begrüßte die Ratsmitglieder zur Mai-Sitzung des Stadtrates. Es war die letzte reguläre Sitzung des Stadtrates in dieser Wahlperiode. Am 9. Juni wird ein neuer Stadtrat gewählt, der sich zu seiner konstituierenden Sitzung am 12. Juli wieder im historischen Rathaussaal einfinden wird.

Zunächst beschäftige sich der Stadtrat mit der Planung der zukünftigen Wärmeversorgung in Koblenz. Im Rahmen der kommunalen Wärmeplanung wurde zunächst der aktuelle Sachstand referiert, bei dem Bestands- und Potenzialanalysen im Vordergrund standen. Die Planer schlagen vor, dass zur kartografischen Einteilung der Stadt in Wärmenetz-, Wasserstoffnetzgebiete und Gebiete mit dezentraler Wärmeversorgung drei Fokusgebiete gebildet werden sollen. Der Stadtrat stimmte dem Vorgehen einstimmig zu. Die Wärmeplanung soll im Herbst dem Rat zur finalen Entscheidung vorgelegt werden.

zum Thema : Koblenz
  • mehr... (1334 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 38 mal gelesen

Stadtrat und Kreistag stimmen Sanierungskonzept für das Gemeinschaftsklinikum zu

Stadtrat und Kreistag stimmen Sanierungskonzept für das Gemeinschaftsklinikum in Grundzügen zu

Koblenz/Region. Der Stadtrat der Stadt Koblenz sowie der Kreistag des Landkreises Mayen-Koblenz haben sich mit dem von der Roland Berger GmbH erstellten Entwurf des Sanierungsgutachtens für die Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein gGmbH (GK-Mittelrhein) befasst und diesen in den Grundzügen zur Kenntnis genommen. Damit verbunden ist die Bereitschaft der beiden Kommunen, dass dem Klinikunternehmen erneut starke finanzielle Unterstützungen von jeweils bis zu fünf Millionen Euro zur Verfügung gestellt und jeweils bis zu 25 Millionen Euro als kommunale Bürgschaften gewährt werden. Oberbürgermeister David Langner und Landrat Dr. Alexander Saftig wurden beauftragt, im nächsten Schritt mit den kirchlichen Stiftungen, als weitere Gesellschafter des GK-Mittelrhein, über die Umsetzung der Sanierungsvorschläge zu verhandeln. Bei einer außerordentlichen Gesellschafterversammlung Mitte Juli soll über das Sanierungskonzept und die damit verbundenen einzelnen Maßnahmen beschlossen werden.

zum Thema : Stadt Neuwied
  • mehr... (594 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 43 mal gelesen

Neuwied radelt einmal um die Welt – und weiter

Anmeldung noch möglich: Stadtradeln bis 25. Mai
50.000 Kilometer haben die Neuwiederinnen und Neuwieder bereits geschafft. Das ist deutlich mehr als eine Umrundung der Weltkugel. Und das schon zur Halbzeit der dreiwöchigen Aktion „Stadtradeln“. Rund 400 treten in die Pedale, um gemeinsam ein starkes Zeichen für die Verkehrswende zu setzen. Sie legen Alltagswege mit dem Rad zurück und lassen das Auto stehen. Auch Wochenendausflüge mit dem Velo zählen und können unter www.stadtradeln.de/neuwied oder über die Stadtradeln-App erfasst werden.

Foto: Stadt Neuwied/Felix Banaski


1728 Artikel (87 Seiten, 20 Artikel pro Seite)