Lebendiges-Neuwied

Artikel Übersicht


zum Thema : Stadt Neuwied
  • mehr... (4006 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 167 mal gelesen

Flüchtlinge: Die Situation bleibt schwierig

Zahl der „Alleinreisenden“ nimmt zu – Flüchtlingsunterkunft in Block soll im Frühjahr eröffnet werden – Bürgermeister Peter Jung betont Bedeutung der Integration
Die aktuelle Flüchtlingssituation ist für Neuwied - wie für viele Kommunen - eine immense Belastungsprobe. Ob die Beschlüsse des jüngsten Gipfels von Bund und Ländern echte Entlastung schaffen, kann derzeit noch nicht seriös beurteilt werden. Wie Bürgermeister Peter Jung berichtet, muss sich die Stadt aber vorerst auf steigende Zahlen einstellen.
„Und wir beobachten dabei einen Trend, dass der Anteil alleinreisender Flüchtlinge zunimmt“, informiert er.
Aufgrund der anhaltend schwierigen Situation auf dem Wohnungsmarkt werden die zugewiesenen Menschen voraussichtlich zunächst in der Turnhalle in Niederbieber untergebracht, wo derzeit rund 40 Menschen leben. „Wir haben uns dazu mit Polizei und Schulen ausgetauscht und die erforderlichen Vorkehrungen getroffen“, sagt der Bürgermeister, der im gleichen Atemzug betont, dass es bisher keinerlei nennenswerte Vorfälle oder Beschwerden rund um die Notunterkunft gegeben hat. Das gleiche galt übrigens auch für das ehemalige Camp in Block, in dem bis zu 400 Menschen zeitgleich untergebracht waren.

zum Thema : Veranstaltungen in Neuwied und Umgebung
  • mehr... (802 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 168 mal gelesen

Weiteres „Herbsttöne“- Konzert & Taschenlampenführungen

Nach zwei erfolgreichen Vokalkonzerten der neuen Reihe „Herbsttöne“ geht es am kommenden Sonntag in der Sayner Hütte wieder rein instrumental weiter. Am 26. November treten um 17 Uhr in der Kruppschen Halle Annalena und Christopher Kott (Violine) sowie Jerômé Weiss (Klavier) auf und gestalten einen Kammermusikabend mit Werken unter anderem von Fritz Kreisler, Darius Milhaud und Astor Piazzolla. Das Konzert am Toten- oder Ewigkeitssonntag trägt den Titel „Verklungene Emotionen“. Die auch als Solokünstler tätigen Musiker sind bereits mehrfach ausgezeichnet worden, wobei sich das Publikum unter anderem vom sentimentalen und hochvirtuosen Spiel begeistert zeigte. Als Ensemblepartner verbindet die drei bereits eine mehrjährige musikalische Freundschaft, die an diesem Abend bei „Herbsttöne“ ihre Fortsetzung findet. Der Eintritt ist frei.

zum Thema : Veranstaltungen in Neuwied und Umgebung
  • mehr... (2003 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 127 mal gelesen

Interaktive Ausstellung MEHR LEBEN ENTDECKEN

#weitergedenken mit Rahmenprogramm

Die Universität Koblenz bietet die Ausstellung MEHR LEBEN ENTDECKEN der Initiative „Haltung heute“ vom 8. bis 21. Dezember 2023 an. In der Weinlounge des Forums Confluentes am Zentralplatz 1, 56068 Koblenz,  kann die Ausstellung zu den üblichen Öffnungszeiten kostenlos in diesem Zeitraum besucht werden.

 An rund 20 Stationen finden die Besucher*innen Impulse, Gedankenanregungen, Interaktionen und mehr. Fragen wie: „Wozu bin ich da?“, „Was gibt mir Sinn?“, „Gibt es wahre Liebe?“, sollen helfen, dem eigenen Leben auf die Spur zu kommen und zum #weitergedenken anregen. Als Auftakt der Ausstellung wird das Theaterstück ABGERUNGEN im Rathaus in Koblenz am Willi-Hörter-Platz 1, 56068 Koblenz, am 7. Dezember 2023 ab 18.00 Uhr gezeigt.

Die Ausstellung findet im Forum Confluentes statt. Bild: Koblenz Touristik / Thomas Frey

zum Thema : Überregional
  • mehr... (327 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 170 mal gelesen

Mitarbeiter nutzen Grippeschutzimpfung im Kreishaus

21.11.2023  PD-Nr. 406-2023

KREIS MYK. Mit Anbruch der dunklen Jah-reszeit steht auch die Grippesaison in den Startlöchern. Deshalb hatten die Mitarbeiter der Kreisverwaltung jetzt die Gelegenheit, sich gegen Influenza impfen zu lassen. Für Büro-leiterin und Mitglied im Arbeitskreis „Gesund-heit“   Petra Kretzschmann ist das Impfange-bot fester Bestandteil des betrieblichen Ge-sundheitsmanagements. „Besonders im Ar-beitsleben besteht eine erhöhte Anste-ckungsgefahr durch Grippeviren, da viele Menschen auf engem Raum zusammenarbei-ten. Als Arbeitgeber ist uns die Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im-mens wichtig. Gemeinsam mit dem Personal-rat, unserem Arbeitskreis „Gesundheit“, unse-rer Betriebsärztin und unserem Gesundheits-amt ziehen wir hier an einem Strang“, sagt Petra Kretzschmann. Genutzt wurde das An-gebot von mehr als 100 Personen.
 

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (2585 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 144 mal gelesen

IHK-Neuwied diskutiert Fachkräfteeinwanderungsgesetz und Konjunkturumfrage

IHK-Regionalbeirat Neuwied diskutiert Fachkräfteeinwanderungsgesetz und Konjunkturumfrage

Die Mitglieder des IHK-Regionalbeirats Neuwied trafen sich Mitte November zu ihrer Herbstsitzung in den Räumlichkeiten der Holzwerke van Roje GmbH & Co. KG in Oberhonnefeld-Gierend. Im Fokus der Diskussion standen die Weiterentwicklungen im Fachkräfteeinwanderungsgesetz (FEG) sowie die aktuellen wirtschaftlichen Entwicklungen im Landkreis Neuwied.
Eine zentrale Neuerung im Fachkräfteeinwanderungsgesetz ist die Einführung der Chancenkarte, die ausländischen Fachkräften erlaubt, mit anerkannten Abschlüssen aus ihren Herkunftsländern in Deutschland nach Stellen zu suchen. Des Weiteren ermöglicht die Anerkennungspartnerschaft Fachkräften bereits während des Anerkennungsprozesses in Deutschland zu arbeiten. Die Regelungen für Engpassberufe werden erweitert und erfahrene Fachkräfte können ohne Anerkennung in Deutschland tätig werden, sofern ein festgelegtes Bruttomindestgehalt (40.000 Euro) nachgewiesen wird. Kleine Änderungen wie die vereinfachte Zugangsmöglichkeit zur Blauen Karte EU und die Entfristung der Westbalkan-Regelung sind ebenfalls Bestandteil der Gesetzesnovelle. Diese Maßnahmen treten schrittweise ab dem Frühjahr 2024 in Kraft.

Foto: Kristina Kutting, IHK-Regionalgeschäftsstelle Neuwied

zum Thema : Veranstaltungen in Neuwied und Umgebung
  • mehr... (1814 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 127 mal gelesen

Kreis MYK „Laufend gegen Gewalt“

Anmelden und vom 14. Februar bis 8. März Kilometer für guten Zweck sammeln

21.11.2023   PD-Nr. 403-2023

KREIS MYK. Am 14. Februar jeden Jahres findet die Kampagne „One Billing Rising“, zu Deutsch „Eine Milliarde erhebt sich“, statt. Diese setzt sich für das Ende der Gewalt gegen Frauen und Mädchen sowie für die Gleichstellung ein. An diesem Tag startet auch der virtuelle Spendenlauf für die Frauenhäuser der Region. Er endet am 8. März, dem Internationalen Frauentag. Teilnehmen kann jeder, der ein Startgeld in Höhe von 15 Euro zahlt. Der Erlös kommt zu 100 Prozent dem Förderverein Frauenhaus Koblenz e.V. zugute, der die Gelder auf die Frauenhäuser in Koblenz, Mayen-Koblenz und im Westerwald verteilt. Das Anmeldeportal zum virtuellen Spendenlauf ist ab dem 25. November, dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen, freigeschaltet. Initiatoren der Aktion sind die Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Mayen-Koblenz, der Stadt Koblenz, des Rhein-Lahn-Kreises und des Westerwaldkreises.
 

Foto: Kreisverwaltung

zum Thema : Veranstaltungen in Neuwied und Umgebung
  • mehr... (6 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 116 mal gelesen

Gesundheitsamt Mayen-Koblenz bietet gerontopsychiatrische Sprechstunde

Gerontologische Beratung jeden ersten Mittwoch im Monat
21.11.2023   PD-Nr. 404-2023

KREIS MYK. Das Gesundheitsamt Mayen-Koblenz bietet am Standort Andernach, Breite Str. 109, jeden ersten Mittwoch im Monat ab 15 Uhr eine gerontopsychiatrische Sprechstunde an. Die Sprechstunde richtet sich an Angehörige, die eine Beratung bezüglich Demenz sowie weiterer psychischer Erkrankungen im Alter wünschen. Die Chefärztin der Gerontopsychiatrie der Rhein-Mosel-Fachklinik Andernach, Dr. Marion Bauer-Hermani, berät unter anderem über Behandlungsmöglichkeiten. Anmeldungen zur gerontologischen Beratung sind bis spätestens 15 Uhr am Vortag über das Sekretariat von Dr. Marion Bauer-Hermani, unter Tel. 02632/407-5537, möglich. Der nächste Termin findet, am Mittwoch, 6. Dezember statt. Anmeldungen können bis 5. Dezember, 15 Uhr erfolgen. Alle Folgetermine werden frühzeitig bekannt gegeben.

 

zum Thema : Elkes Blog
  • mehr... (750 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 183 mal gelesen

"Hochwasser"-Fotos vom sonnigen Sonntag

Natürlich möchte ich Euch die "Hochwasser"-Fotos vom schönen Sonntag nicht vorenthalten.
Es war wirklich ein Wetter zum Luftholen und Aufatmen, als sich endlich wieder einmal blauer Himmel zeigte.

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (3286 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 136 mal gelesen

Gute Bedingungen für sichere Arzneimittelversorgung schaffen

Erwin Rüddel: „Versorgungssicherheit mit Arzneimitteln gewährleisten“

Berlin / Region. „Die anhaltenden Lieferengpässe bei zahlreichen Medikamenten, die zeitgleich hohen Krankenzahlen sowie die Proteste der Apothekerinnen und Apotheker, die allesamt auch meinen Wahlkreis betreffen, sind alarmierend. Deshalb habe ich gemeinsam mit meinen Kolleginnen und Kollegen der CDU/CSU-Fraktion im Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages einen Antrag eingebracht: Arzneimittelversorgung sicherstellen – Versorgungssicherheit gewährleisten“, erklärt aktuell der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel.

zum Thema : Stadt Neuwied
  • mehr... (1648 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 122 mal gelesen

„Kolping wird´s zu heiß“

Klimamobil des Sozialverbandes machte auf Einladung der Kolpingsfamilie Station in Neuwied

Neuwied. „Darf ich mal am Glücksrad drehen?“ – diese Frage ist in der Regel der Einstieg für die Aktionen, welche das neue Klimamobil der Kolpingjugend, finanziell unterstützt vom Kolpingwerk Deutschland und Kolping International, bietet. Nach der entsprechenden Vorlaufzeit konnte der Elektrobulli 2022 bestellt und in diesem Frühjahr geliefert werden. Seit dem Frühjahr ist er nun bundesweit im Einsatz. Eine seiner Stationen quer durch die Republik führte ihn kürzlich nach Neuwied, wo er auf Einladung der Kolpingsfamilie am 10. und 11. November Station auf dem Luisenplatz machte.

 (Foto: Veranstalter): Pastor im Ruhestand Herbert Günther (re.) am Stand des Kolping-Klimamobils mit Werner Hammes auf dem Energiefahrrad und Andreas Kossmann.

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (2174 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 103 mal gelesen

Westerwälder NaturErlebnisse 2024

15 Jahre Veranstaltungskalender für die Region Westerwald

Region Westerwald. Auch für das kommende Jahr wird die beliebte Übersicht über Veranstaltungen zu den Themen Umwelt und Natur in der Region Westerwald neu erscheinen. Geplant ist die Veröffentlichung und die Verteilung für das Frühjahr 2024. „Nach der hervorragenden Resonanz der Westerwälder NaturErlebnisse wird das Gemeinschaftsprojekt der Landkreise Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis unter dem Dach der Gemeinschaftsinitiative „Wir Westerwälder“ auch in 2024 weitergeführt – und das bereits zum 15. Mal“, so die drei Landräte Dr. Peter Enders (AK), Achim Hallerbach (NR) und Achim Schwickert (WW).

(Foto by Creative Commons Lizenz CC BY SA, WW Touristik)

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (1839 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 114 mal gelesen

Landkreis Neuwied hat gut gewirtschaftet

Kreistag stimmt Nachtragsplänen, Antrag zur Unterstützung schutzbedürftiger Frauen und Ganztagsschule in Linz zu
Kreis Neuwied. Philipp Rasbach wird neuer 1. Beigeordneter des Landkreises Neuwied. Diese Entscheidung hat der Kreistag in seiner jüngsten Sitzung getroffen. Zum 1. Mai 2024 wird der 36-jährige Kleinmaischeider die Nachfolge von Michael Mahlert antreten, der um vorzeitigen Eintritt in den Ruhestand gebeten hatte. Die offizielle Ernennung des neuen 1. Beigeordneten erfolgt in der Sitzung des Kreistages im März 2024 (wir berichteten).
Seine Zustimmung erteilte der Kreistag ebenfalls dem Jahresabschluss sowie dem Nachtragswirtschaftsplan des Kreiswasserwerks. Der festgestellte Jahresüberschuss von 683.086,68 € wird demnach zunächst mit dem bestehenden Verlust in Höhe von 439.997,95 € verrechnet. Der verbleibende Überschuss in Höhe von 243.088,73 € wird dann der allgemeinen Rücklage zugeführt, um die Eigenkapital-Decke zu stärken.
Mit einem Ergebnis von 352.000 € Jahresgewinn schließt der 2. Nachtragswirtschaftsplan 2023.

Am 1. Mai 2024 übernimmt Philipp Rasbach als Nachfolger von Michael Mahlert die Amtsgeschäfte als 1. Kreisbeigeordneter. Dies entschied der Kreistag auf seiner jüngsten Sitzung. Erster Gratulant war Landrat Achim Hallerbach. Foto: Thomas Herschbach

zum Thema : Stadt Neuwied
  • mehr... (1953 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 149 mal gelesen

Deichstadtfreunde wollen Aufforstung unterstützen

Treffen bei den Stadtwerken Neuwied – Bereits 47.000 Bäume gepflanzt

20.11.2023

Neuwied. Die Deichstadtfreunde (Aktionsforum Neuwied) wollen die Attraktivität von Neuwied für Kunden, Besucher und Gewerbetreibende steigern – und das Aufforstungsprojekt der Stadtwerke (SWN) für Neuwied unterstützen.
„Wir wollen uns vernetzen, vorstellen und gegenseitig informieren“, erklärte Vorstandssprecherin Silke Ruttert. Dass man sich in der Hafenstraße traf, hatte zwei Gründe: Zum einen sind auch die SWN Mitglied, zum anderen ging es um den Neuwieder Wald. Nach einem kurzen Überblick über die Unternehmen stellte Siggi Kunke, Marketingchef der SWN,  das Aufforstungsprojekt vor: „Bis 2025 finanzieren wir 70.000 Bäume, 47.000 sind bereits gesetzt, weitere 12.000 werden noch in diesem Jahr gesetzt.“

Die Deichstadtfreunde informierten sich bei einem Treffen in der Hafenstraße über das Aufforstungsprojekt der Stadtwerke Neuwied und wollen die Aktion offensiv und über ihre Kontakte bewerben und unterstützen. Die SWN haben dafür ein Paket mit Werbemitteln geschnürt, darunter auch diese beleuchteten Roll-ups.  Da Foto entstand am Ende der Veranstaltung. Mit dabei waren auch Vertreter von Sparkasse, Lokalanzeiger und Blick sowie weitere Teilnehmer, Foto: Gerd Neuwirth/SWN  

zum Thema : Elkes Blog
  • mehr... (443 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 209 mal gelesen

Hochwassser Neuwied - einige Impressionen vom 18.11.23

Momentan ist es wohl nichts mit Sandstrand und Biergarten am Deichvorgelände, aber trotz des Graus bietet die Natur diesen November eine reiche Farbpalette.
Hier noch einige der Fotos, die mein lieber Mann WIlli Samstagmittag gemacht hat.


1370 Artikel (98 Seiten, 14 Artikel pro Seite)