Lebendiges-Neuwied

Artikel zum Thema: Kreis Neuwied



zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (1729 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 308 mal gelesen

Migration muss dringend gelöst werden

Erwin Rüddel fordert konsequenteres Handeln bei Migration und Bürgergeld

Berlin / Region. „Wir müssen einfach konsequenter handeln, sowohl beim Bürgergeld als auch bei der Migration“, fordert der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel nachdem der Sachverständigenrat für Integration und Migration (SVR) sein neues Jahresgutachten vorgestellt hat.

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (3204 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 122 mal gelesen

So gelingt die berufliche Orientierung der Fachkräfte von morgen

Verteilung der Ausbildungsfibel der „Westerwälder Naturtalente“ an 79 Schulen der Region – Über 130 heimische Unternehmen präsentieren sich
Region Westerwald. Der Übertritt von der Schule ins Berufsleben ist ein besonders spannender Lebensabschnitt für Jugendliche. Die Entscheidung, welche berufliche Richtung eingeschlagen werden soll, machen sich die wenigsten dabei leicht. Die riesige Auswahl an Berufsbildern und Studiengängen, gepaart mit Unmengen an Informationsmaterial sorgen eher für Verunsicherung denn Sicherheit, was die Schülerinnen und Schüler sich am meisten wünschen, ist vor allem eines: Orientierung. Die Regionalinitiative „Wir Westerwälder“ hat sich auf die Fahnen geschrieben, sie dabei bestmöglich zu unterstützen. Darum bringt sie jetzt gemeinsam mit den drei Landkreisen Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis sowie der Marketingagentur ATTENTIO die vierte Auflage der „Westerwälder Naturtalente“ heraus.

(von links nach rechtsstehend): Dr. Andreas Reingen (Vorstand, Sparkasse Westerwald Sieg), Lars Kober (Wirtschaftsförderung Kreis Altenkichen), Sven Becker (Schütz GmbH & Co. KGaA), Thomas Paffenholz ( Vorstand, Sparkasse Neuwied),  Jürgen Marx (Schütz GmbH & Co. KGaA), Landrat Achim Schwickert (Westerwaldkreis), Patrick Schumacher (attentio :: online- & werbeagentur GmbH), Harald Schmillen (Wirtschaftsförderung Kreis Neuwied), Landrat Dr. Peter Enders, Kreis Altenkirchen), Landrat Achim Hallerbach (Kreis Neuwied).
(von links nach rechtssitzend): Sandra Köster (Wir Westerwälder), Saskia Schumacher, Isabelle Müller (attentio :: online- & werbeagentur GmbH), Katharina Schlag (Wirtschaftsförderung Westerwaldkreis). Foto: Andreas Linder

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (3145 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 103 mal gelesen

Silbernes Feuerwehr-Ehrenzeichen am Bande verliehen

Auszeichnung für fünf Einsatzkräfte Landrat Achim Hallerbach lobt uneigennützige Mitmenschlichkeit

Kreis Neuwied. Eine „ehrwürdige“ Arbeitssitzung erlebten kürzlich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Kreisfeuerwehrtages zum Finale der Tagung im Forum „Am Blauen See“ in Vettelschoß im wahrsten Sinne des Wortes. Fünf Wehrleute konnten Landrat Achim Hallerbach und der Brand- und Katastrophenschutzinspekteur des Landkreises, Holger Kurz, mit dem „Silbernes Feuerwehrehrenzeichen am Bande" für ihr verdienstvolles Wirken ehren.
„Retten, Löschen, Bergen, Schützen bedeutet Anderen in Not zu helfen: unsere Feuerwehr setzt diesen Quattro-Antrieb der Mitmenschlichkeit Tag für Tag um. In großem Maß freiwillig und mit viel Entbehrungen. Das ist aller Ehren wert“, lobt Landrat Achim Hallerbach.

 Landrat Achim Hallerbach verlieh das „Silbernes Feuerwehrehrenzeichen am Bande" in Gegenwart von BKI Holger Kurz (links) und dessen Stellvertreter Volker Lemgen (hinten rechts) an fünf verdiente Feuerwehrkameraden. Foto: Thomas Herschbach

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (3697 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 91 mal gelesen

Erste Angebote für Kinder von psychisch- und suchtbelasteten Eltern im Landkreis

Zweites Netzwerktreffen diente der Vorstellung von Entwicklungsschritten im Projekt

Kreis Neuwied. „Wir legen im Landkreis größten Wert darauf, gerade Kindern intakte Rahmenbedingungen für ihre Entwicklung zu geben.“ Das Kreisjugendamt erfüllte diesen Anspruch von Landrat Achim Hallerbach erst kürzlich wieder mit Leben: Mehr als 60 Fachkräfte aus Kitas, Schulen, der Kinder- und Jugendhilfe sowie dem Gesundheitssystem waren kürzlich der Einladung des Kreisjugendamtes zum zweiten Netzwerktreffen KipsE in die Wiedparkhallle nach Neustadt/Wied gefolgt. Bereits im letzten Jahr fand das erste Treffen im Rahmen der Erarbeitung eines Kommunalen Gesamtkonzepts zur Verbesserung der Unterstützung von Kindern psychisch- und suchterkrankter Eltern (kurz: KipsE) im Landkreis Neuwied statt.

 Mehr als 60 Fachkräfte aus Kitas, Schulen, der Kinder- und Jugendhilfe sowie dem Gesundheitssystem waren kürzlich der Einladung des Kreisjugendamtes zum zweiten Netzwerktreffen KipsE nach Neustadt/Wied gefolgt. Foto: Laura Rockenfeller

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (1245 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 120 mal gelesen

Kindertagespflege in Mayen-Koblenz begeistert

Tage der offenen Tür geben faszinierende Einblicke in pädagogische Konzepte
15.05.2024  PD-Nr. 173-2024

KREIS MYK. Im Rahmen der bundesweiten Aktionswoche „50 Jahre Kindertagespflege“ haben jüngst über 20 Kindertagespflegeeinrichtungen im Zuständigkeitsbereich des Kreisjugendamtes Mayen-Koblenz ihre Türen geöffnet. Die Kindertagespflegepersonen informierten, unterstützt von den Mitarbeitern des Fachdienstes beim Kreisjugendamt Mayen-Koblenz, Annette Rühle, Klaus Staaden und Dorothee Geishecker, über ihre wichtige Arbeit im Bereich der Kinderbetreuung. So boten die Tage der offenen Tür den Eltern die Möglichkeit, sich mit dem Konzept und dem Angebot der Kindertagespflege vertraut zu machen. In familiärer Atmosphäre konnten, bei guter Verpflegung und Beschäftigungsangeboten für die Kinder, alle offenen Fragen bezüglich der Betreuungszeiten, Kosten und pädagogischen Konzepten beantwortet werden.

Tag der offenen Tür bei der Kindertagespflegestelle „Kuschelbude“ in Kollig. Foto: Kreisverwaltung MYK/D. Geishecker

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (1297 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 93 mal gelesen

Diese Schulen im Landkreis profitieren von Rekord-Bildungsprogramm

Horstmann und Diedenhofen: Diese Schulen im Landkreis profitieren von Rekord-Bildungsprogramm

 

Landkreis Neuwied. Sehr gute Nachrichten für den Landkreis Neuwied: Mehrere Schulen werden vom neuen Startchancen-Programm von Bund und Ländern profitieren - dem größten Bildungsprogramm in der Geschichte der Bundesrepublik. Das teilen jetzt die heimische Landtagsabgeordnete Lana Horstmann (SPD) und der Bundestagsabgeordnete Martin Diedenhofen (SPD) mit. Sie betonen: "Das sind sehr gute Nachrichten für den Landkreis Neuwied und seine engagierte Schulfamilie. Mit dem Startchancen-Programm sind konkrete finanzielle Förderungen verbunden. Diese sollen an Schulen in besonders herausfordernden Lagen spürbare Unterstützung bringen." In den kommenden zehn Jahren werden jährlich insgesamt 100 Millionen Euro an 200 Schulen in Rheinland-Pfalz fließen.

Foto: Martin Schmitz

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (1289 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 123 mal gelesen

10. Aktiv-Wochenende 2024

Ein klein bisschen stolz waren wir schon, dass wir in diesem Jahr, nach zwei Jahren Pause durch Corona, unser 10. Rollitennis-Aktiv-Wochenende durchführen konnten, wobei Sophie und Frederik schon 2013 beim ersten Aktiv-Wochenende dabei waren und uns immer noch die Treue halten. Mit 21 hochmotivierten Teilnehmern gingen wir am Samstagmorgen an den Start, die in 4 Gruppen aufgeteilt wurden und verschiedene Trainingseinheiten durchlaufen bzw. -rollen mussten.

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (933 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 124 mal gelesen

Diedenhofen (SPD) besucht Grundschule St. Johannes in Erpel

Erpel. Unter anderem über Verbesserungen in der Bildungspolitik tauschte sich der heimische Bundestagabgeordnete Martin Diedenhofen (SPD) kürzlich mit den Verantwortlichen an der Grundschule St. Johannes in Erpel aus. Außerdem besuchte er mehrere Klassen. Der Abgeordnete: "Da ich selbst hier zur Grundschule gegangen bin, ist das ein besonderer Termin. Mit dieser Zeit verbinde ich viele schöne Erinnerungen."

Foto: Andrea Bardelt

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (1574 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 117 mal gelesen

75 Jahre NDV GmbH & Co. KG

IHK gratuliert zum Jubiläum
Neuwied. Kristina Kutting, IHK-Regionalgeschäftsführerin für den Landkreis Neuwied, überbrachte am 8. Mai 2024 anlässlich des Firmenjubiläums der NDV GmbH & Co. KG herzliche Glückwünsche der Industrie- und Handelskammer Koblenz und überreichte die Ehrenurkunde zum 75-jährigen Bestehen.
Im Mai 1949 wurde die Neue Darmstädter Verlagsanstalt GmbH in Darmstadt gegründet und hat seit über 50 Jahren ihren Sitz in Rheinbreitbach im Landkreis Neuwied.

Foto: Markus Fleischer

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (2690 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 109 mal gelesen

Premiere zum Auftakt der regionalen Unternehmergespräche

Zwei Workshops standen in der Römerwelt Rheinbrohl im Blickpunkt – Landrat Hallerbach: „Optimum durch Dialog“
Kreis Neuwied. Wer übereinander redet, verschwendet Energie in Reibungsverlusten; wer miteinander redet, kann voneinander lernen. Dass der fruchtbare Dialog die bessere Variante ist, mündet bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) sowie der Wirtschaftsförderung (WFG) im Kreis Neuwied in das Format der Unternehmergespräche.
Zum Start des gemeinsamen Austauschs 2024 hatten sich in der Römerwelt bei Rheinbrohl rund 40 Besucherinnen und Besucher eingefunden und die konnten statt geschichtlicher Lektionen zahlreiche Neuigkeiten und aktuelle Kontakte mit nach Hause nehmen.

 Mit Landrat Achim Hallerbach und Verbandsbürgermeister Jan Ermtraud sowie IHK-Regional-Geschäftsführerin Kristina Kutting und dem Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungs-GmbH des Landkreises, Harald Schmillen, war geballte Wirtschaftskompetenz aus dem Landkreis Neuwied in die Rheinbrohler Römerwelt gekommen. Foto: Jörg Hohenadl

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (815 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 104 mal gelesen

Ein italienischer Traum

Mit 38 reisebegeisterten Teilnehmenden fand die diesjährige Studienreise der KreisVolkshochschule Neuwied (kvhs) im April an den Golf von Sorrent und Neapel statt. Bequem startete die begleitete Reise schon ab Neuwied mit dem Flughafentransfer, so dass die Teilnehmenden sich von Beginn an zurücklehnen konnten.
Vom Hotel Atlantic Palace in Sorrent mit Pool, Zitronengarten und Dachterrasse mit Blick auf den Vesuv fanden zahlreiche Ausflüge in die Region statt. Neben Sorrent und der Amalfiküste ging es auch nach Neapel und Pompeji, hinauf zum Kraterrand des Vesuvs und natürlich auf die wundervolle Insel Capri.

(Foto: Simone Kirst)  Reisegruppe in Pompeji mit dem Vesuv im Hintergrund

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (2985 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 123 mal gelesen

Neuer Kapitän soll Schule auf Erfolgskurs lenken

Bengjamin Bajraktari wurde jetzt als Schulleiter der Nelson-Mandela-Schule Dierdorf in sein Amt eingeführt

Kreis Neuwied. Im Rahmen einer Feierstunde ist Bengjamin Bajraktari in Gegenwart von Landrat Achim Hallerbach und dem vormaligen 1. Kreisbeigeordneten Michael Mahlert in sein Amt als neuer Schulleiter der Nelson-Mandela-Realschule plus in Dierdorf eingeführt worden.
Zahlreiche weitere Gäste aus Politik, Bildungseinrichtungen und Spitzenvertreter aus Stadt und Verbandsgemeinde Dierdorf wie Bürgermeister Manuel Seiler und Stadtbürgermeister Thomas Vis hatten es sich ebenfalls nicht nehmen lassen, diesem bedeutenden lokalen Ereignis beizuwohnen. Vor Ort waren neben den Kolleginnen und Kollegen und weiteren Vertretern der Schulgemeinschaft auch zahlreiche Gäste und Weggefährten des neuen Schulleiters.
„Bengjamin Bajraktari bringt aus seiner bisherigen Laufbahn und als Sportler alles mit, um die Schule als deren Kapitän auf einem guten Kurs zu halten, vielleicht auch, um eingefahrene Fahrrinnen zu verlassen: Den nötigen Ehrgeiz, eine gehörige Portion Innovation und Zielstrebigkeit und auch keine Angst, mal dahin zu gehen, wo es weh tun könnte“, nahm der Landrat das Segelschiff im Schullogo der Schule in den Blick.

Landrat Achim Hallerbach und der vormalige 1. Kreisbeigeordnete Michael Mahlert sowie weitere Repräsentantinnen und Repräsentanten aus Politik, Schule und Gesellschaft stellten den neuen Schullleiter Bengjamin Bajraktari auch optisch in den Mittelpunkt. Foto: Verena Kölb.

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (3159 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 173 mal gelesen

Mit den Wäller GraWWel-Bikes Abenteuer und Natur erleben

Mit den Wäller GraWWel-Bikes im Westerwald Abenteuer und Natur direkt vor der Haustür erleben
Wir Westerwälder präsentiert Gravelbikes im Westerwald-Design

Der Westerwald ist Abenteuer und Natur pur. Dabei beginnt das Abenteuer direkt vor der Haustür in Form von schönen Radtouren auf befestigten Schotterpisten, herrlichen Waldwegen und tollen Aussichten. Am besten erlebt man die Region auf zwei Rädern, noch besser auf speziellen Gravelbikes, einer Mischung aus Rennrad und Mountainbike. Das Ergebnis ist ein „Erlebnisrad“ perfekt für Tagestouren bis hin zu mehrtägigen Bikepacking-Touren oder Alltagsfahrrad ins Büro. Dieses Jahr steht alles im Zeichen der Entdecker über grenzenlose Naturerlebnisse über Waldwege, Schotterpisten aber auch Trails können mit Gravelbikes (er)fahren werden.

von links nach rechts:Präsentieren gemeinsam das GraWWel Bike Susanne Görg , Sandra Köster (Wir Westerwälder), Maja Büttner (Westerwald Touristik-Service), Landrat Achim Hallerbach (Kreis Neuwied), Daniel Höhler  ( Giant Store Montabaur), Landrat Achim Schwickert (Westerwaldkreis), Landrat Dr. Peter Enders (Kreis Altenkirchen), Thomas Böckling ( Giant Store Montabaur), Maik Nendza ( MEGADesign /Höhr-Grenzhause) , Sebastian Lachermeier (Kreativdirektor / Herschbach).

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (1321 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 101 mal gelesen

50 Jahre Jugendzeltplatz Kirchwies

Der Zeltplatz Kirchwies im Pfaffenbachtal bei Windhagen erfreut sich ungebremst steigender Beliebtheit. Vor 50 Jahren wurde der Verein der Freunde und Förderer des Jugendzeltplatzes Kirchwies von Pastor Leo Fratz und Freunden gegründet. Am Sonntag, den 30 Juni 2024, will man ab 14.00 Uhr im Rahmen einer kleinen Feier auf dem Zeltplatz, der unterhalb des Wohnortes Windhagen-Hüngsberg gelegen ist, dieses Jubiläum mit Messe, Platzkonzert, Würstchen, Umtrunk und Kinderbelustigung feiern.

Foto: R. Rüddel

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (1 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 130 mal gelesen

Abhilfe gegen unsachlichen AfD-Angriff

Der tendenziell polemisierenden Erklärung des AfD-Politikers Jan Bollinger, politische Gewalt werde seitens der „etablierten Parteien“ instrumentalisiert, möchte ich nur zwei Tatsachen gegenüberstellen, um wieder eine vernünftige Ausgangslage zu schaffen:

Die Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) wies Anfang der Woche auf die Selbstverständlichkeit hin, dass auch Angriffe gegen AfD-Politiker nicht hinnehmbar sind.

Nicht nur in Rheinland-Pfalz, sondern etwa auch in Schleswig-Holstein tauchen die Adressen der Bewerberinnen und Bewerber bei Kommunalwahlen nicht mehr auf. So steht auf dem Stimmzettel für die Stadtratswahl in Neuwied nur noch der Wohnbereich: Innenstadt, Heddesdorf, Irlich usw. Dadurch werden die Kandidierenden wirklich aller Parteien und Gruppierungen in gleicher Weise geschützt.

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (639 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 100 mal gelesen

„Heimat mit Zukunft“ SPD Kasbach-Ohlenberg stellt Kandidierende vor

„Heimat mit Zukunft“ SPD Kasbach-Ohlenberg stellt Kandidierende für Gemeinderat vor

Kasbach-Ohlenberg - Der SPD Ortsverein Ockenfels/ Kasbach-Ohlenberg freut sich, die offizielle Vorstellung seiner Kandidatinnen und Kandidaten für die kommende Gemeinderatswahl bekannt zu geben.
„Wir stehen für eine verantwortungsvolle und verlässliche Politik. Das haben wir in der Vergangenheit bewiesen und dafür stehen wir auch in Zukunft. Die Menschen in Kasbach-Ohlenberg haben eine gute Politik für sich und ihre Heimat verdient.“, so Erwin Siegmund, der auf Listenplatz 1 für den Gemeinderat kandidiert.

SPD Kasbach-Ohlenberg Fotograf: Heinz-Werner Lamberz

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (796 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 221 mal gelesen

Abiturientin berichtet von Praktikum bei Martin Diedenhofen (SPD)

Neuwied/Altenkirchen. Drei Wochen lang absolvierte die 19-jährige Abide Murtezi ein Praktikum beim heimischen Bundestagsabgeordneten Martin Diedenhofen (SPD) in seinen Wahlkreisbüros in Unkel und Altenkirchen. Hier berichtet sie von ihren Erfahrungen:

"Ich hatte das Glück, für drei Wochen ein Praktikum beim Bundestagsabgeordneten Martin Diedenhofen im Wahlkreis Neuwied/Altenkirchen zu machen. Durch dieses habe ich einen unglaublichen Einblick in seine Arbeit und die seines Teams bekommen! Dadurch, dass ich auch einige Aufgaben übernehmen durfte, wurde mir klar, wie viel Aufwand hinter der ganzen Arbeit von Abgeordneten steckt. Die Arbeitsatmosphäre im Team selbst war sehr angenehm: Alle waren superfreundlich und die Zusammenarbeit hat sehr viel Spaß gemacht, sodass ich es schade finde, dass die drei Wochen so schnell rum waren.

Foto: Marie-Christin Schlüter

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (5796 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 113 mal gelesen

Wie kann das Potenzial von KI im Handwerk genutzt werden?

Von den Regionen bis zum Bund: HwK Koblenz beteiligt sich am deutschlandweiten Zukunftsdialog zu den Chancen der Digitalisierung im Handwerk
KOBLENZ. Auch im Handwerk gilt es, den Wandel und die digitale Transformation gemeinsam zu gestalten und erfolgreich zu nutzen. Um das weiter voranzutreiben und zu optimieren, beteiligt sich die Handwerkskammer (HwK) Koblenz am „Zukunftsdialog Handwerk“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK), des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) und des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH). Begleitet durch das Projekt „Perspektive Transformation im Handwerk“ (PeTra) des Bundesarbeitskreises Arbeit und Leben führt der ZDH seit März 2023 diesen Dialog von den Regionen bis zum Bund auf allen Ebenen der Handwerksorganisationen.

Um wertvolle Erkenntnisse aus dem Handwerk im nördlichen Rheinland-Pfalz in den bundesweiten Gedankenaustausch und Wissenstransfer einzubringen, organisierte die Handwerkskammer Koblenz die Veranstaltung „Die Zukunft des Handwerks im Dialog“ mit Fachvorträgen und offenen Diskussionsrunden in ihrem Zentrum für Ernährung und Gesundheit in Koblenz.  / Foto: HwK Koblenz (Denise Nuß)

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (1 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 136 mal gelesen

Wieder Streik im privaten Omnibusgewerbe

Ver.di-Ankündigung bis Sonntag, 19. Mai 2024 – Starke Beeinträchtigungen im Busverkehr erwartet – Schulen und Kitas sind informiert
Kreis Neuwied. Die Gewerkschaft Ver.di hat einen erneuten Streik im privaten Omnibusgewerbe vom heutigen Mittwoch, 8. Mai 2024, bis Sonntag, 19. Mai 2024, bis Schichtende angekündigt. Dadurch wird auch der Busverkehr im Landkreis Neuwied voraussichtlich erheblich beeinträchtigt sein. Die Leiterinnen und Leiter aller Schulen und Kindertagesstätten im Landkreis sind darüber bereits in Kenntnis gesetzt worden. Damit verbunden war die Bitte, diese Information in bewährter Praxis an die Eltern bzw. Schülerinnen und Schüler weiterzuleiten.

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (3118 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 88 mal gelesen

Europawahl: Nutze Deine Stimme!

Am 9. Mai ist Europatag: HwK Koblenz startet Kampagne zur Beteiligung an der Europawahl
KOBLENZ/BRÜSSEL. Die Europäische Union (EU) steht seit mehr als 70 Jahren für Frieden, Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit in Europa. Seit der letzten Europawahl 2019 befinden sich die europäische Wirtschaft, Gesellschaft und Politik in einem erheblichen Wandel. Weltweite Spannungen und Konflikte führen nicht nur zu einem Umdenken in der Sicherheits- und Verteidigungspolitik, sondern zeigen auch, wie wichtig es ist, als Staatenverbund und mit einer Stimme aufzutreten. Mit der Europawahl am 9. Juni werden die Weichen Richtung Zukunft gestellt und die Handwerkskammer (HwK) Koblenz fordert zur Stimmabgabe auf, kommuniziert dies ab sofort deutlich über eine öffentlichkeitswirksame Kampagne unter dem Motto „Nutze Deine Stimme“.

HwK-Hauptgeschäftsführer Ralf Hellrich (rechts) und Kammerpräsident Kurt Krautscheid stehen für die Kampagne „Nutze Deine Stimme“ und fordern zur Stimmabgabe bei der Europawahl Anfang Juni auf.  / Foto: Fotostudio Reuther


502 Artikel (26 Seiten, 20 Artikel pro Seite)