Lebendiges-Neuwied

Artikel zum Thema: Stadt Neuwied



zum Thema : Stadt Neuwied
  • mehr... (2922 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 119 mal gelesen

Auf ein Neues – 2024 ist wieder viel los in Neuwied

Jahres-Veranstaltungskalender vom Stadtmarketing mit allen Highlights

Erst vor wenigen Wochen ist mit dem Knuspermarkt die letzte Großveranstaltung des vergangenen Jahres in Neuwied zu Ende gegangen. Doch das bedeutet nicht, dass es im Amt für Stadtmarketing jetzt erst einmal ruhiger zugeht. Denn auch für das neue Jahr wurde wieder ein buntes Veranstaltungsprogramm mit vielen Höhepunkten zusammengestellt. Welche Termine man sich in 2024 unbedingt vormerken und nach Möglichkeit freihalten sollte, zeigt der neue Jahres-Veranstaltungskalender. Dieser ist jetzt in der Tourist-Information, Marktstraße 59, und als Digitalversion online unter https://www.neuwied.de/freizeit-kultur-tourismus/veranstaltungen/veranstaltungsuebersicht erhältlich.

zum Thema : Stadt Neuwied
  • mehr... (2123 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 110 mal gelesen

Ein sicheres Umfeld für Kinder

Institutionelles Schutzkonzept der Pfarrei Neuwied St. Matthias vorgestellt

Neuwied – In einem Wortgottesdienst in der Pfarrkirche St. Matthias hat Dr. Wolfgang Stollhof, Vorsitzender des Pfarrgemeinderats der Neuwieder Pfarrei das Institutionelle Schutzkonzept (ISK) zur Prävention von sexualisierter Gewalt und Grenzverletzungen vorgestellt. „Prävention, praevenire, heißt zuvorkommen, vorbeugen, bevor etwas passiert. Dafür haben wir das Konzept erstellt“, sagt Stollhof und begründet die Relevanz des nun in Kraft getretenen Konzeptes: Es habe sich bei Studien gezeigt, dass jedes vierte Mädchen und jeder zehnte Junge von sexualisierter Gewalt betroffen seien. „Niemand begeht einen größeren Fehler, als der, der nichts tut, weil er glaubt, nur wenig tun zu können“, betont der Ratsvorsitzende.

Dr. Wolfgang Stollhof, Vorsitzender des Pfarrgemeinderats der Neuwieder Pfarrei, Susanne Hachemer und Gemeindereferentin Petra Frey sind die "Geschulten Personen" in der Pfarrei St. Matthias. Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, das Thema Prävention von sexualisierter Gewalt in der Gemeinde wach zu halten und die einzelnen pfarrlichen Akteure (Kita, Kommunionsunterricht, Katechten, Ferienfreizeiten, Pfarrer, etc.) bei der Umsetzung von präventiven Maßnahmen mit Fachwissen und Ideen zu unterstützen, sowie dazu zu ermutigen, die Durchführung von Präventionsprojekten anzugehen. Foto: Moritz Kröner

zum Thema : Stadt Neuwied
  • mehr... (1965 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (1)
  • 115 mal gelesen

Die Natur als Lehrmeisterin für Kita-Kinder

Sechster Neuwieder Kita-Fachtag zum Thema „Naturraumpädagogik“

Nach draußen gehen lohnt sich! Zu diesem eindeutigen Ergebnis kamen etwa 150 pädagogische Fachkräfte, die sich am sechsten Fachtag der städtischen Kindertagesstätten beteiligten. Im Mittelpunkt eines spannenden und informativen Tages mit mehreren Theorie- und Praxisteilen stand die Frage, wie Kitas den Naturraum aktiv in ihre pädagogische Arbeit einbeziehen können. Denn darüber, dass Naturerfahrung für die Entwicklung von Kindern von großer Bedeutung ist, gab es bei den pädagogischen Fachkräften keine zwei Meinungen. Auch Bürgermeister Peter Jung betonte in seinen Begrüßungsworten die Wichtigkeit für Kinder, den Naturraum nutzen zu können und wünschte allen Teilnehmenden am Fachtag interessante, abwechslungsreiche Stunden und reichlich Erkenntnisgewinn.

Rund 150 Neuwieder Erzieherinnen und Erzieher aus den städtischen Kitas tauschten sich beim Fachtag im Tagungszentrum Marienland in Vallendar über das Thema „Natur als Lernort“ aus.   Foto: Lena Dielmann

zum Thema : Stadt Neuwied
  • mehr... (1 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 106 mal gelesen

Deichwelle: Öffnungszeiten an Karneval

Neuwied. Närrisch schwimmen und schwitzen, das geht in der Deichwelle auch an den Karnevalstagen. Das Bad hat an Schwerdonnerstag von 7 bis 21 Uhr, an den weiteren Tagen bis einschließlich Rosenmontag von 9 bis 21 Uhr geöffnet. Die Sauna ist von 12 bis 22 Uhr geöffnet, bis auf Samstag (9 bis 22 Uhr) und Sonntag (9 bis 21 Uhr).

zum Thema : Stadt Neuwied
  • mehr... (1390 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 134 mal gelesen

Neuer Chefarzt der Inneren Medizin am DRK Krankenhaus Neuwied

Seit dem 16.01.2024 hat Dr. med. Clemens Gregor Schotten die Tätigkeiten des Chefarztes der Inneren Medizin I im DRK Krankenhaus Neuwied übernommen. Zuvor war er bereits als Oberarzt seit 2022 im Haus tätig.

Das DRK Krankenhaus Neuwied freut sich, einem Mitarbeiter aus den eigenen Reihen zu einem wichtigen Karriereschritt gratulieren zu können. Dr. med. Clemens Gregor Schotten war seit 2022 als Oberarzt in der Abteilung für Innere Medizin I tätig und leitet diese Abteilung nun als Chefarzt.

 Bildquelle: Alice Gattung

zum Thema : Stadt Neuwied
  • mehr... (1 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 100 mal gelesen

Städtische Einrichtungen am 24. Januar früher geschlossen

Aufgrund einer Personalversammlung der städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bleiben am Mittwoch, 24. Januar, ab 12 Uhr alle städtischen Dienststellen geschlossen. Das betrifft auch die Tourist-Information und das Jugendzentrum BigHouse. Zudem sind die städtischen Kindergärten an diesem Nachmittag geschlossen. Die StadtBibliothek sowie das Stadtarchiv bleiben geöffnet. Die Stadtverwaltung Neuwied bittet um Verständnis.

zum Thema : Stadt Neuwied
  • mehr... (872 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 95 mal gelesen

Stellungnahme zur Aktion der Neuwieder Grünen zum Atomwaffenverbotsvertrag

So löblich es auch ist, dass die Neuwieder Grünen daran erinnern, dass vor drei Jahren der UN-Atomwaffenverbotsvertrag in Kraft getreten ist, wäre es doch ein bisschen ehrlicher gewesen, darauf hinzuweisen, dass die Tatsache, dass Deutschland nicht dabei ist, aber bei den Konferenzen als Beobachter teilnimmt, auch auf grüne Realpolitik der Ampelregierungspartei zurückgeht. Als sich 2021 anbahnte, dass die Grünen eine Chance auf eine Regierungsbeteiligung hatten, war man in der NATO (zu Unrecht) nervös, zu Unrecht, weil die Grünen sich als realpolitisch-konstruktive Kraft hervortaten, so dass im Koalitionsvertrag für die nukleare Teilhabe Deutschlands schnellstmöglich eine Nachfolge für den alternden Tornado vorgesehen ist und Deutschland gleichzeitig als Beobachter an den Treffen im Rahmen des Atomwaffenverbotsvertrags teilnimmt.

zum Thema : Stadt Neuwied
  • mehr... (1499 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 116 mal gelesen

Presseerklärung zum Atomwaffenverbotsvertrag

Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Stadtrat Neuwied
Joachim Adler, Fraktionsgeschä#ftsführer

40 Km Luftlinie von Neuwied entfernt im Fliegerhorst Büchel in der Eifel lagern Atombomben. Eine Gefahr von immenser Dimension sowohl in Kriegs- als auch in Friedenszeiten. Daher ist Neuwied vor vier Jahren dem ICAN-Städteappell beigetreten, einem globalen Bündnis von Städten und Gemeinden, das sich für die vollständige Abschaffung der Atombomben ausspricht.

Mitglieder der Stadtratsfraktion erinnern an den UN-Atomwaffenverbotsvertrag und fordern Deutschlands Beitritt"

zum Thema : Stadt Neuwied
  • mehr... (635 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 106 mal gelesen

Was die Jugend in Neuwied interessiert

Up2date-Jugendpodcast von Bürgermeister Jung ausgezeichnet

Das Medium Podcast hat in den letzten Jahren einen unwahrscheinlichen Siegeszug gefeiert. Mittlerweile gibt es zu beinahe jedem Thema – und sei es noch so speziell – den passenden Podcast. Kein Wunder also, dass beinahe die Hälfte der Deutschen regelmäßig einschaltet und zuhört. Auch das Jugendportal „Up2date Neuwied“ hat seit dem vergangenen Jahr ein eigenes Podcast-Format. Das Besondere daran: Der Podcast wird von Delilah Bierstedt und Khatib Ibrahim von der „Up2date-Jugendredaktion“ eigenständig geplant und durchgeführt. Für ihr besonderes Engagement wurden die beiden Nachwuchs-Redakteure nun von Neuwieds Bürgermeister Peter Jung mit einer Urkunde ausgezeichnet.

Delilah Bierstedt und Khatib Ibrahim von der Up2date-Jugendredaktion sprechen in ihrem eigenen Podcast Themen an, die junge Menschen in Neuwied betreffen und interessieren. Bürgermeister Peter Jung war bereits in zwei Folgen zu Gast.
Foto: Tobias Steinhöfer

zum Thema : Stadt Neuwied
  • mehr... (2085 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 86 mal gelesen

Neuwied: Inklusion soll Selbstverständlichkeit werden

Arbeitskreis ist offen für engagierten Zuwachs

Inklusion ist so vielfältig wie die Menschen. Das zeigt die Bandbreite der Inklusionsprojekte, die in Neuwied angestoßen wurden und auch 2024 fortgeführt werden sollen. Nicht nur am ersten „Tag der Inklusion“ vergangenen Sommer arbeiteten zahlreiche Institutionen zusammen und betonten: Neuwied schreibt Inklusion groß.

Der Arbeitskreis Inklusion hat bereits verschiedene Projekte umgesetzt, darunter der erste „Tag der Inklusion“ und das Host-Town-Projekt Neuwied. Auch für 2024 hat sich die Gruppe viel vorgenommen.  Foto: Stadt Neuwied

zum Thema : Stadt Neuwied
  • mehr... (1144 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 90 mal gelesen

Leserbrief

Am 20.12. hat der Stadtrat einem Antrag von SPD, FDP, Ich Tu´s und Linke zugestimmt,  Ortsbeiräte in der Innenstadt und in Heddesdorf einzuführen. Diese Entscheidung wurde unter einem großen zeitlichen Druck getroffen, denn Ortsbeiräte können nur bei einer Kommunalwahl mitgewählt werden, die ja bekanntlich im Juni stattfindet.
Ortsbeiräte gibt es bisher in den jeweiligen Stadtteilen. Dort erfüllen sie eine sinnvolle Aufgabe, indem sie sich mit den Belangen ihres Ortsteils befassen und alle von der Stadt geplanten Maßnahmen mitberaten.
Brauchen wir diese Ortsbeiräte auch in der Innenstadt und in Heddesdorf? Unserer Meinung nach nicht!

 

zum Thema : Stadt Neuwied
  • mehr... (2730 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 108 mal gelesen

Wintereinbruch im Zoo

Des einen Freud, des anderen Leid!

Einen selbst für Stammbesucher eher ungewohnten Anblick bietet der Zoo Neuwied in diesen Tagen: Während die Wege durch die Mitarbeiter stets schnell geräumt werden, sind Pflanzstreifen und Gehege unter einer dicken Schneedecke begraben. Aber was halten die Tiere von dieser Winterlandschaft, die für Besucheraugen so zauberhaft aussieht?

zum Thema : Stadt Neuwied
  • mehr... (1 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 95 mal gelesen

Stellungnahme zur Stadtratsliste der Neuwieder SPD

Manchmal passieren Dinge, die ich nicht verstehe. Ende letztes Jahr gab die Neuwieder SPD die Gründung einer neuen Arbeitsgemeinschaft bekannt, die sich verstärkt den Themen Migration und Vielfalt widmet. Rafaele Zampella, der Vorsitzende des Migrationsbeirats Neuwied, brachte laut Pressemitteilung der Partei wertvolle Erfahrungen aus der Migrationsarbeit in Neuwied in den Austausch ein.  Auf der Stadtratsliste der Neuwieder SPD taucht Rafaele Zampella auf Platz 50, als Letzter, auf, der zudem angesichts nur 48 Wählbarer auf dem Stimmzettel für die Kommunalwahl überhaupt nicht auftauchen wird. Welche Botschaft wollen die Sozialdemokraten uns überraschten Wählenden vermitteln?

zum Thema : Stadt Neuwied
  • mehr... (2384 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 96 mal gelesen

Schloßstraße: Die Neugestaltung beginnt

34 Baumpflanzungen und zehn größere Pflanzbeete – Neuer Radweg – Vollsperrung ab 22. Januar
Die Schloßstraße in der Neuwieder Innenstadt wird aufgewertet. Die Arbeiten zur Neugestaltung stehen nunmehr kurz bevor. Anfang der Woche sind bereits Halteverbote erlassen worden, ab Montag, 22. Januar wird die Straße dann voll gesperrt. Parallel rückt die Fräse an. Damit beginnt eine in vier Abschnitte aufgeteilte, geschätzte Bauzeit von zwei Jahren.
Wenn sie abgeschlossen ist, werden die Schloßstraße unter anderem 34 neue Bäume und zehn größere Pflanzbeete zieren. Zudem steht neben dem Aspekt der Klimawandelanpassung durch eine intensive Begrünung eine multifunktionale Nutzungsmöglichkeit der „Straße“ im Fokus der Maßnahme. Neben dem Autoverkehr sollen insbesondere Radfahrer und Fußgänger ausreichend Raum erhalten und die (Haltestellen-)Situation des ÖPNV verbessert werden. Die Stellplätze sollen dabei, wie schon in der unteren Marktstraße, in den Sommermonaten auch für die Außengastronomie genutzt werden können. Die Leiterin des Stadtbauamtes, Nina Porz, spricht von „Boulevard-Charakter“ und hofft, dass die Neugestaltung auch den impulsgebenden Personen aus dem Netzwerk Innenstadt gefallen wird. Und Oberbürgermeister Jan Einig ist sicher, dass „eine deutliche Aufwertung unserer Innenstadt“ erreicht wird.

 Oberbürgermeister Jan Einig (von links), Bauamtsleiterin Nina Porz und Tiefbau-Abteilungsleiter Manfred Reitz sind sich bewusst, dass die nun beginnende, circa zweijährige Bauzeit in der Schloßstraße Belastungen mit sich bringt. Sie sind aber davon überzeugt, dass die Neugestaltung dringend nötig ist und das Bild der Innenstadt deutlich mittel- und langfristig aufgewertet wird. Foto: Stadt Neuwied / Ulf Steffenfauseweh

 


310 Artikel (23 Seiten, 14 Artikel pro Seite)