Lebendiges-Neuwied

Artikel zum Thema: Stadt Neuwied



zum Thema : Stadt Neuwied
  • mehr... (936 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 166 mal gelesen

Mit der Übungskiste E-Auto können Wehrleute realitätsnah üben

SWN übergaben Spende an die Feuerwehr Neuwied

09.01.2024
Neuwied. Das große Equipment bekommen unsere Feuerwehren von der Stadt Neuwied. Manchmal helfen für kleinere sinnvolle Dinge auch Spenden wie die „Übungskiste E-Auto" im Wert von 1000 Euro, die die Stadtwerke Neuwied (SWN) der Feuerwehr gespendet haben.
„Elektroautos sind, auch wenn manche gerne das Gegenteil behaupten, sicherer als Verbrenner und fangen seltener Feuer“, erklärt Wehrleiter Kai Jost. Dennoch bereite man sich vor: „Wir üben seit einem Jahr das Vorgehen im Einsatz und haben alle Feuerwehrkräfte geschult.“ Wichtig ist dabei auch: das Erkennen von E-Autos und schnelles Handeln, damit die Fahrzeuge gar nicht erst in Brand geraten.

SWN-Werkstattleiter und Feuerwehrmann Johannes Kirst übergab die „Übungskiste E-Auto“ an Wehrleiter Kai Jost und seinen Stellvertreter Florian Bauer.  Foto: Gerd Neuwirth/SWN

zum Thema : Stadt Neuwied
  • mehr... (401 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 526 mal gelesen

60 Jahre Inselgemeinschaft Niederbieber: 50. Inselfest auf der Wiedinsel

Die Insulaner feiern am 2. Juni-Wochenende 2024 ihr 60-jähriges Bestehen mit einem Inselfest auf der Wiedinsel. Um diese besonderen Feierlichkeiten gebührend zu zelebrieren, suchen die Mitglieder der Inselgemeinschaft nach engagierten Helfern, die sie bei der finalen Planung und Umsetzung tatkräftig unterstützen möchten. Hierbei sind nicht nur Vereine und Unternehmen herzlich willkommen, sondern auch Freunde und Unterstützer der Inselgemeinschaft, die ihre Hilfe anbieten möchten.

zum Thema : Stadt Neuwied
  • mehr... (1886 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 222 mal gelesen

Norbert Bleidt – Ein Leben mit der Malerei

Ausstellung bis zum 28. Januar 2024 in der Stadt-Galerie Mennonitenkirche in der Schloßstraße geöffnet
Text und Fotos: Jürgen Grab
Neuwied. Die beeindruckenden Gemälde des im vergangenen Jahr verstorbenen Künstlers Norbert Bleidt aus Heimbach-Weis bieten in der städtischen Galerie eine faszinierende Möglichkeit, mehr über sein Denken und Fühlen in Farben und Formen zu erfahren. Die Ausstellungskuratorin Dr. Ute Hartmann und die Stadt Neuwied laden kunstinteressierte Besucherinnen und Besucher noch bis zum 28. Januar ein, die städtische Galerie Mennonitenkirche zu besuchen. Die dort ausgestellten Werke des Künstlers und Architekten aus Heimbach-Weis geben laut Kuratorin einen eindrucksvollen Einblick in seine künstlerische Auseinandersetzung mit Farben, Formen und den vielfältigen künstlerischen Ambitionen, die sein besonderes Verhältnis zur intuitiven Malerei zeigen.

zum Thema : Stadt Neuwied
  • mehr... (1568 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 313 mal gelesen

Weitere Details zur geplanten Bauern- und Winzer-Demonstration am Montag:

Unser Ordnungsamt hat die vom Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau angemeldete Kundgebung genehmigt – unter folgenden Auflagen:

Die Teilnehmer der Demonstration treffen sich am 8. Januar um ca. 11 Uhr an zwei Sammelpunkten in Dierdorf und Neustadt


Ab Dierdorf: Sammelpunkt Parkplatz Hallenbad

Route: Dierdorf, Rüscheid, Anhausen 1 258 bis Stadtgebiet Neuwied, Haus am Pils, Dierdorfer Straße Kreisel Torney, weiter auf der L 258 Dierdorfer Straße bis Heddesdorf, Kreuzung B 42, rechts Bergärtenstraße (B 42) bis Kreuzung Rasselsteiner Straße/ Andernacher Straße (Eishalle), links in die Gustav-Stresemann-Straße, Einfahrt auf die Kirmeswiese Ankunft bis circa 13 Uhr

zum Thema : Stadt Neuwied
  • mehr... (1 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 210 mal gelesen

Endspurt für Schuhspende an die Kolpingfamilie

Die seit Oktober 2023 laufende Kolping-Schuhspendenaktion unter dem Motto "Mein Schuh tut gut".
Der Erlös ist für soziale Projekte in den Entwicklungsländern z.B. Jugendaustausch, Bildungsmaßnahmen
und für die Maßnahmen "Hilfe zur Selbsthilfe" bestimmt. Bis zum 31. Januar diesen jahres können noch gut tragbare Schuhe abgegeben werden, und zwar sowohl für Mädchen und Jungen als auch Damen- und Herren-Schuhwerk, paarweise gebündelt.
Nur nach vorheriger tel. Terminabsprache unter 02631/58922 (AB) ist die Abgabe möglich.

zum Thema : Stadt Neuwied
  • mehr... (3926 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 181 mal gelesen

Marie Schäfer hat eine beeindruckende Sammlung von Fotos veröffentlicht

Marie Schäfer aus Heimbach-Weis, hat eine beeindruckende Sammlung von Fotos veröffentlicht
Die Fotos stammen von Marie Schäfer (Brücken) und Jürgen Grab (Personen).
Neuwied. (jüg) Bei der Übermittlung von Weihnachts- und Neujahrsgrüßen hat sich der Autor dieses Artikels überlegt, an welche  Persönlichkeiten in Neuwied er seine besondere Bitte richten könnte: ein paar freundliche Zeilen und vielleicht ein paar schöne Fotos zum neuen Jahr 2024 zu formulieren. Marie Schäfer aus Heimbach-Weis ist dieser Bitte gerne nachgekommen und hat dem Berichterstatter einige Fotos von Neuwieder Brücken zugesandt, die in ihrem neuesten Bildband eindrucksvoll zur Geltung kommen und zweifellos erneut ihre ganze Zuneigung zur Stadt zeigen. Zahlreiche weitere Fotos und Texte über Neuwieder Brücken sind in ihrem wunderschönen Buch "Von Ufer zu Ufer" zu finden.

zum Thema : Stadt Neuwied
  • mehr... (2133 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 214 mal gelesen

Landwirte protestieren am Montag auf dem Moltkeplatz

Erhebliche Verkehrsbehinderungen sind zu erwarten - OB Jan Einig unterstützt Bauern-Forderungen: „Entlasten, nicht belasten“
Der Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau hat für den kommenden Montag, 8. Januar, um 14 Uhr eine Kundgebung auf dem Neuwieder Moltkeplatz angemeldet. Diese ist Teil einer größer angelegten „Schlepper-Demonstration“ gegen die Sparbeschlüsse der Bundesregierung und „für eine „andere (Land-)Wirtschaftspolitik“, die ab 17 Uhr in Koblenz stattfinden soll.

 

 

 

zum Thema : Stadt Neuwied
  • mehr... (1525 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 169 mal gelesen

Fit für die Zukunft

Forscherpreis für Computer-AG von Margaretenschule und David-Roentgen-Schule

Der Umgang mit moderner Informations- und Computertechnik ist heute schon eine Schlüsselkompetenz und wird in Zukunft nur noch wichtiger werden. Auch an den Schulen rückt das Thema „IT“ daher vermehrt und bereits immer früher in den Fokus. Die Margaretenschule in Heimbach-Weis nimmt in dieser Entwicklung eine Vorreiterrolle ein und ist deshalb für ihre ganz besondere Computer-AG mit dem Forscherpreis des Kreises Neuwied ausgezeichnet worden.

zum Thema : Stadt Neuwied
  • mehr... (2001 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 228 mal gelesen

Glockenläuten, Weihnachtsmusik und nachdenkliche Texte

in der Neuwieder Pfarrkirche St. Matthias
Kantor Jörg Rasbach und ein kleiner Chor erfreute die Zuhörer und Zuhörerinnen

Fotos: Jürgen Grab

Neuwied. (jüg) langanhaltender Beifall am Ende einer begeisternden Weihnachtsmusik in der katholischen Innenstadtkirche St. Matthias war der Dank des dankbaren Publikums, das mit seinem Applaus kundtun wollte, wie besonders gut ihnen die Weihnachtsmusik zum samstäglichen Mittagsläuten gefallen hat. Gerne nahmen Kantor Jörg Rasbach, der zugleich als Dirigent, als Sänger und als Truhenorgelspieler gemeinsam mit weiteren Sängern/Sängerinnen sowie mit den Instrumentalisten den kaum enden-wollenden Beifall des wohlwollend zuhörenden Publikums mit Freude entgegen .

zum Thema : Stadt Neuwied
  • mehr... (1776 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 185 mal gelesen

Munteres Treiben in der Ambulanz des Neuwieder DRK Krankenhauses

Am 14.11.2023 war es wieder so weit: 9 neugierige Kinder erkundeten die Ambulanz des DRK Krankenhauses Neuwied bei der letzten Kiddi-Ambulanz im Jahr 2023. Das Jugendrotkreuz vom DRK Ortsverein Niederbieber nutzte ihre Gruppenstunde für einen Ausflug in die Klinik, um einen Einblick in die Abläufe und Besonderheiten einer Notaufnahme/Ambulanz zu erhalten. Neben vielen Fragen wurde kindgerecht der Körper am Skelett und Teddybären erforscht, gegenseitig das Herz abgehört und ein Ultraschall vom Herzen gemacht - natürlich mit Sound und Bildausdruck des eigenen Herzens fürs heimische Fotoalbum. Da für die kleinen Rotkreuzler ein Krankenwagen nichts Neues darstellt, wurde das Programm der Kiddi-Ambulanz von der Organisatorin Rebecca Eul kurzerhand umgestaltet und die Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren durften mit der zuständigen MTRA Katharina Böcking das MRT und CT erkunden. Zwar nicht so schnell wie eine Achterbahnfahrt, aber dennoch aufregend durfte jedes Kind einmal „durch die Röhre“ fahren, natürlich ohne Strahlung.

zum Thema : Stadt Neuwied
  • mehr... (5060 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 171 mal gelesen

Vom Weltmeister-Empfang bis zum Unesco-Siegel

Sehr erfolgreiches Jahr 2023 für die Stadt Neuwied – Viele Maßnahmen zur Belebung und Verschönerung
2023 war ein von großen Krisen geprägtes Jahr. Doch anders als auf der „großen Bühne“ fällt die Bilanz vor Ort deutlich erfreulicher aus. Denn die Stadt Neuwied blickt auf ein für sie insgesamt sehr erfolgreiches Jahr 2023 zurück. Viele Projekte mit jahrelanger Vorlaufzeit – teilweise noch auf Basis des „Netzwerks Innenstadt“ - sind nun auch sichtbar in Bewegung gekommen. „Es entsteht etwas, es geht etwas voran“, hält Oberbürgermeister Jan Einig zufrieden fest und richtet dabei den Blick vor allem auf die Baustellen in der Innenstadt. Mögen sie auch zunächst lästig sein: Sie sind der Grundstein dafür, dass die City schön(er) wird.

zum Thema : Stadt Neuwied
  • mehr... (1063 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 174 mal gelesen

Weniger Lärm durch Güterzüge jetzt: Für Tempo 50 in Wohngebieten

Stadtrat Neuwied verabschiedet Resolution – OB Jan Einig: „Das Maß an Zumutbarkeit ist überschritten“
Der Neuwieder Stadtrat hat auf Antrag der Papaya-Koalition einstimmig eine Resolution verabschiedet, mit der die Bundesregierung aufgefordert wird, ein sofortiges 50 km/h-Tempolimit für Güterzüge in den Wohngebieten am Rhein einzurichten. Oberbürgermeister Jan Einig schließt sich dieser Forderung an. Parallel dazu ruft er die Neuwieder Bürgerinnen und Bürger auf, an der noch bis zum 2. Januar laufenden Befragung des Eisenbahn-Bundesamtes zum „Lärmaktionsplan Schiene“ teilzunehmen und dort ihre Meinung zu äußern.

 Für ein sofortige Tempolimit für Güterzüge in Wohngebieten: Oberbürgermeister Jan Einig unterstützt die im Neuwieder Stadtrat verabschiedete Resolution nachdrücklich. Foto: Stadt Neuwied / Ulf Steffenfauseweh

zum Thema : Stadt Neuwied
  • mehr... (909 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 198 mal gelesen

Seniorenweihnachtsfeiern sorgen für Festtagsstimmung

Heimbach-Weis, Oberbieber und Niederbieber feiern mit 570 Gästen

Was bietet sich mehr an, als die Seniorenfeier in eine Weihnachtsfeier zu verwandeln, wenn diese gerade in die Adventszeit fällt? Das dachte sich auch Susanne Thiele vom Neuwieder Amt für Stadtmarketing bei der Planung der drei noch im Dezember anstehenden Veranstaltungen: Für die Seniorinnen und Senioren aus Heimbach-Weis, Oberbieber und Niederbieber, Segendorf, Torney, Altwied und Rodenbach wurde es deshalb ganz besonders festlich.

Der gemischte Chor des Gesangsvereins Oberbieber sorgte auf den Seniorenweihnachtsfeiern für einen der vielen Höhepunkte.    Foto: Susanne Thiele

zum Thema : Stadt Neuwied
  • mehr... (1146 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 223 mal gelesen

Adventsfest bringt Jung und Alt zusammen

Soziale Stadt freut sich auf viele Veranstaltungen im neuen Jahr

Wenn das Quartiermanagement der Sozialen Stadt und das Mehrgenerationenhaus Neuwied gemeinsam einladen, kann man sich stets auf einen geselligen und stimmungsvollen Nachmittag freuen. Genau so war es auch beim Adventsfest: Im Rahmen des Projekts „Gemeinsam statt Einsam“ trafen sich Seniorinnen und Senioren aus ganz Neuwied in der GSG-Seniorenresidenz zum besinnlichen Beisammensein und munteren Austausch. Ein buntes Programm mit Besuch von Nikolaus ließ keinen Raum für Langeweile. Zudem wurden alle Gäste mit reichlich Kaffee, Weihnachtsplätzchen und Punsch verpflegt. Für eine gelungene Überraschung sorgten die Kinder der Kita „Kinderschiff“: Gemeinsam mit den Senioren sangen sie Weihnachtslieder, trugen Gedichte und Weihnachtsgeschichten vor und hinterließen viele strahlende Gesichter.

Bescherung auf dem Adventsfest: Der Nikolaus hatte für alle Gäste kleine Geschenke dabei.  Foto: Jan Buchheim

zum Thema : Stadt Neuwied
  • mehr... (1119 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 139 mal gelesen

Statt Weihnachtskarten: Spende an drei Organisationen der Blaulichtfamilie

Stefan Herschbach würdigt wichtige Arbeit mit viel ehrenamtlichem Einsatz
20.12.2023

Neuwied. Die Stadtwerke Neuwied verzichten zum siebten Mal in Folge auf den Versand von Weihnachtskarten: Insgesamt 1200 Euro gehen an das DRK, die Malteser und das THW.
„Das Engagement der Blaulichtfamilie ist enorm. Vom Krankentransport über technische Dienste bis hin zu Einsätzen bei gesellschaftlichen Anlässen: Sie sind da, wenn man sie braucht“, unterstrich SWN-Geschäftsführer Stefan Herschbach.

V.r.: Tobias Schenkelberg, stellvertretender Ortsbeauftragter des THW Neuwied, Marco Bust, Geschäftsführer des DRK Kreisverbands Neuwied und Dennis Enders, stellvertretender Geschäftsführer des Malteser Hilfsdienstes Neuwied, freuen sich über jeweils 400 Euro für ihre Spendenkasse. SWN-Geschäftsführer Stefan Herschbach würdigte deren Einsatz.

zum Thema : Stadt Neuwied
  • mehr... (890 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 284 mal gelesen

Neuwieder Knuspermarkt geht in den Endspurt

Weihnachtsmarkt ist noch diese Woche geöffnet – Weihnachtsfete am 23.12., Traditioneller Heiligabend am 24.12.
Die Adventszeit 2023 ist kurz: Wenn das vierte Kerzchen brennt, dann ist gleichzeitig schon Heiligabend. Und so geht auch der Neuwieder Knuspermarkt in seinen Endspurt. In der finalen Woche steht am Mittwochabend um 18 Uhr noch einmal „Die Weihnachtsbäckerei auf flotten Füßen“ im Kinder-Knusperland auf dem Programm. Am Donnerstag und Freitag spielt Thomas Kagelmann jeweils um 18 Uhr auf der Harmonika „Weihnachtliche Klänge“ auf der „Bühne Meyer“ und am Freitag findet um 16.30 Uhr ein Offenes Singen mit Schauspieler Boris Weber (Freie Bühne Neuwied) statt. Die Highlights gibt es dann zum Schluss: Am Samstag, 23. September, steigt ab 18 Uhr die große Weihnachtsfete mit DJ Florian. Und am 24. Dezember findet von 10 bis 15 Uhr der traditionelle Heiligabend an der Luisen-Scheune statt.

zum Thema : Stadt Neuwied
  • mehr... (1229 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 161 mal gelesen

Stellungnahme zum Ortsbeiräte-Antrag für Innenstadt und Heddesdorf

Dass sich Neuwieder Bürgerliste und Die Linke für Ortsbeiräte für die Neuwieder Innenstadt und für Heddesdorf einsetzen, sei ihnen nachzusehen. Beide Gruppierungen haben in Neuwied keine Vergangenheit. Die SPD hingegen ist mit ihrer über 150-jährigen Geschichte die älteste noch bestehende Partei Deutschlands. Zur jüngeren Vergangenheit der Sozialdemokraten gehört indes vor Ort auch, dass sie sich seinerzeit vehement gegen die Schaffung der Ortsbeiräte in Neuwied positionierten. Damals noch im Stadtteil Block wohnend, nahm ich zwar an den Wahlen teil, nahm aber, wie von der SPD nahegelegt, den Wahlzettel für den Ortsbeirat nicht entgegen.

zum Thema : Stadt Neuwied
  • mehr... (520 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 181 mal gelesen

„Einstimmung auf Weihnachten

Es herrschte ein reges Treiben rund um das Backhaus in der kleinen Niederbieberer Backhausgasse.

Der Verein Niederbieberer Bürger – VNB – hatte zum 17. Dezember, dem 3. Adventssonntag, wieder zum Mitsingen und Zuhören ans Backhaus eingeladen.
Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Bernd Siegel machten die Kinder des Kindergartens „In der Lach“, unterstützt von ihren Eltern, den Auftakt mit zwei fröhlichen Weihnachtsliedern. Der Chor Niederbieber folgte gekonnt mit einigen modernen und traditionellen weihnachtlichen Weisen und forderte dann die Besucher zum Mitsingen auf, dem diese auch gerne nachkamen. 

Das Foto zeigt den Chor Niederbieber, es wurde fotografiert von Christina Siegel.

zum Thema : Stadt Neuwied
  • mehr... (922 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 187 mal gelesen

Die Stadt Neuwied trauert um Sigurd Remy

Langjähriges Stadtratsmitglied ist verstorben: Oberbürgermeister Jan Einig: „Ein politisches Schwergewicht, dem immer das Wohl der Stadt am Herzen lag“
Die Stadt Neuwied trauert um Sigurd Remy. Das langjährige Stadtratsmitglied aus Niederbieber ist am Freitag, 8. Dezember, im Alter von 84 Jahren verstorben.
Kommunal- und landespolitisch war Sigurd Remy eine Neuwieder Institution. Fast sein halbes Leben lang – von 1983 bis zu seinem Tode – gehörte er dem Neuwieder Stadtrat an. In dieser Zeit führte er 23 Jahre lang (1989-2012) als Vorsitzender die Fraktion der Sozialdemokraten. Seit 2020 war er fraktionsloses Einzelmitglied.

zum Thema : Stadt Neuwied
  • mehr... (836 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 178 mal gelesen

Neuwied fördert lokale Künstlergruppen

Stadt beschließt neue Richtlinien für Ausstellungen in der Stadtgalerie

Kunst und Kultur genießen in Neuwied seit jeher einen hohen Stellenwert. Um die hiesige Kunstszene aktiv zu fördern und zu ihrer positiven Entwicklung beizutragen, hat die Stadt beschlossen, die Stadtgalerie Mennonitenkirche kostenfrei zur Verfügung zu stellen. Jedes zweite Jahr können ortsansässige Gruppen für sechs bis acht Wochen in den Räumlichkeiten in der Schlossstraße ausstellen. In den neuen Ausstellungs-Richtlinien sind alle relevanten Informationen zum Thema übersichtlich aufgeführt. Interessierte Künstlergruppen haben noch bis zum 19. Januar die Möglichkeit, sich zu bewerben – Ausstellungszeitraum für 2024 ist vom 18. Juli bis zum 8. September.


482 Artikel (25 Seiten, 20 Artikel pro Seite)