Lebendiges-Neuwied

Artikel zum Thema: Kreis Neuwied



zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (3412 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 40 mal gelesen

Christliche Werte in modernen Unternehmen

Domkapitular Benedikt Welter sprach anlässlich der Feier zum Josefstag vor rund 120 Gästen im Heinrich-Haus.
Eindrucksvoll und inspirierend: Domkapitular Benedikt Welter fand anlässlich der Feier des Josefstags im Heinrich-Haus Neuwied motivierende Worte. In seiner Rede ermutigte er mehr als 120 Menschen aus verschiedenen Einrichtungen der Eingliederungshilfe, aus Politik, Wirtschaft und Institutionen, für Menschlichkeit und Zusammenhalt einzustehen. Als gebürtiger Engerser – aufgewachsen in den Neuwieder Stadtteilen Heimbach-Weis und Gladbach – richtete er unter dem Titel „Christliche Werte in einem modernen, am Markt ausgerichteten Sozialunternehmen“ einen eindringlichen Appell an die Gäste auf dem Platz vor dem Speehaus.

Foto: Julia Steffenfauseweh

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (3500 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 45 mal gelesen

IHK-Zeugnisübergabe in der food akademie

Gut 400 Azubis beenden erfolgreich ihre Ausbildung
Neuwied, 11. Juli 2024: Über 150 Absolventinnen und Absolventen der IHK-Abschlussprüfungen in kaufmännischen und kaufmännisch-verwandten Berufen erschienen zur Zeugnisübergabe der IHK-Geschäftsstelle Neuwied in der food akademie. Sie gehören zu den 470 Prüflingen, die in diesem Sommer an den IHK-Prüfungen in Neuwied teilgenommen haben.
Klaus Berthold, Mitglied des IHK-Beirates Neuwied und Geschäftsführer der HB Protective Wear GmbH & Co. KG, gratulierte den Ex-Azubis zur bestandenen Abschlussprüfung: „Der Abschluss der Ausbildung verdient höchste Anerkennung. Als qualifizierte Fachkräfte eröffnen sich Ihnen nun erstklassige berufliche Perspektiven. Wir hoffen natürlich, dass Sie unserer Region erhalten bleiben und hier auch Ihr berufliches Zuhause finden. Sie sind die Fachkräfte, die die Wirtschaft braucht und dringend sucht.“

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (1492 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 32 mal gelesen

Im Konfliktfeld zwischen Umgangsrecht und Gewaltschutz

Fachtagung „Wenn das Umgangsrecht den Schutz der von Gewalt betroffenen Frauen und Kinder aushöhlt“
Kreis Neuwied. Sozusagen „ausverkauft“ war der außerschulische Lernort in Linkenbach angesichts der jüngsten Fachtagung des Runden Tisches gegen Gewalt in engen sozialen Beziehungen Rhein-Westerwald. Mit dem Thema Gewaltschutz und Umgangsrecht bzw. Sorgerecht und dem wirksamen Schutz gewaltbetroffener Mütter und ihrer Kinder befasst sich bereits seit längerem auch eine Untergruppe des Forums.
Dementsprechend aufmerksam verfolgten Vertreterinnen und Vertreter der Beratungsstellen, Jugendämter, Polizeidienststellen und Schulen die Ausführungen der weiterhin Aufsichtführenden Richterin a.D., Sabine Heinke zu diesem brisanten und hochaktuellen Themenfeld. Tatsächlich leistete die Juristin aus Norddeutschland anschaulich Aufklärungsarbeit hinsichtlich der Abläufe der familiengerichtlichen Verfahren im Kontext von Gewalt.

 Landrat Achim Hallerbach und die Gleichstellungsbeauftragten der Landkreise Neuwied und Westerwaldkreis, Daniela Kiefer und Beate UIlwer, mit dem Reader zur Fachtagung „Wenn das Umgangsrecht den Schutz der von Gewalt betroffenen Frauen und Kinder aushöhlt“. Foto: Martin Boden / Kreisverwaltung Neuwied

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (1505 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 36 mal gelesen

SWN veranstalten Azubi-Projekttag

Azubisuche für 2025 beginnt - Acht Berufe werden ausgebildet

11.07.2024

Neuwied. Kennenlernen vor dem Ausbildungsstart 2024: Die Stadtwerke Neuwied (SWN) veranstalteten einen Azubi-Projekttag, um alle neuen Azubis und Dualen Studierenden willkommen zu heißen.
Der Projekttag „Azubiwerkstatt“ hat in der Grillhütte in Anhausen stattgefunden. „Unser Ziel war es, den Einstieg der Azubis ins Arbeitserleben zu erleichtern“, betont Ausbildungsleiterin Sarah Schmitz. „Wir wollten ihnen ein bisschen die Aufregung vor dem Ausbildungsstart nehmen, indem sie unsere aktuellen Azubis und dualen Studierenden schon mal kennenlernen konnten.“

SWN veranstalten einen Azubi-Projekttag, damit sich alle neuen Azubis und Dualen Studierenden schon vor Ausbildungsstart kennenlernen konnten.  Fotos: Sarah Schmitz/SWN

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (1216 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 29 mal gelesen

Abfallgebühren „korrekt“ bezahlt? Mahnung vermeiden!

Kreis Neuwied. Am 30. Juni waren die jährlichen Abfallgebühren fällig – Die Abfallwirtschaft des Landkreises Neuwied macht noch einmal auf diesen Termin sowie die „korrekte“ Bezahlung aufmerksam.
Die Abfallgebühren wurden wie jedes Jahr zum 30. Juni fällig. Durch den vor einigen Jahren eingeführten Dauergebührenbescheid oder sonstige Umstände ist dieser Termin vielleicht bei einigen Bürgerinnen und Bürgern in Vergessenheit geraten. Bevor demnächst die Mahnungen verschickt werden und zusätzlich Mahngebühren und Säumniszuschläge berechnet werden müssen, weist die Abfallwirtschaft Landkreis Neuwied noch einmal darauf hin, die fälligen Beträge noch zeitnah zu überweisen. „Wir wollen den normalerweise rechtzeitig und korrekt zahlenden Bürgerinnen und Bürgern natürlich nur ungern eine Mahnung zuschicken. Darum machen wir noch einmal ganz bewusst auf die Fälligkeit der Gebühren aufmerksam“, sagt der Vorstand der Abfallwirtschaft Landkreis Neuwied AöR, Jörg Schwarz.

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (2256 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 55 mal gelesen

Mitwirken an guter Entwicklung des Landkreises

Konstituierende Kreistagssitzung: Pierre Fischer und Birgit Haas zu ehrenamtlichen Kreisbeigeordneten gewählt
Kreis Neuwied. Nimmt man ein Kartenspiel als Metapher, geht der Kreistag Neuwied mit bewährten Assen und frischen Trümpfen in die Wahlperiode 2024 bis 2029. Ein Spiegelbild dessen sind die beiden ehrenamtlichen Beigeordneten Pierre Fischer (2. Beigeordneter) und Birgit Haas (3. Beigeordnete), die auf der konstituierenden Kreistagssitzung in Neustadt/Wied gewählt, ernannt und vereidigt wurden.
Nachdem sich CDU und SPD darauf geeinigt hatten, die Große Koalition mit der entsprechenden Stimmenmehrheit fortzuführen, hätte die rechnerische Mehrheit von zusammen 27 Sitzen bei 50 Sitzen des Kreistages insgesamt ausgereicht. Von den 46 anwesenden stimmberechtigten Mitgliedern des Kreistages – vier fehlten entschuldigt – erhielt Pierre Fischer (Waldbreitbach) 37 Ja-Stimmen; Birgit Haas (Straßenhaus) konnte 35 Stimmen auf sich vereinigen.

Im neuen Kreisvorstand kann Landrat Achim Hallerbach neben der wiedergewählten bisherigen 3. Kreisbeigeordneten Birgit Haas auch Pierre Fischer als ehrenamtlichen 2.Kreisbeigeordneten begrüßen. Foto: Martin Boden / Kreisverwaltung Neuwied.

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (676 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 42 mal gelesen

Tests zur Standortermittlung von Sirenen

Kreis Neuwied führt am 11. Juli Probealarmierungen durch – es besteht keine Gefahr

Kreis Neuwied. Der Landkreis Neuwied führt am Donnerstag, 11. Juli, in der Zeit von 11 Uhr bis 15 Uhr im Wiedbachtal Sirenenprobealarmierungen zur Ermittlung von Sirenenstandorten durch.
Betroffen sind folgende Bereiche:
•    Oberhoppen
•    Niederhoppen, Segenau, Grube Anxbach
•    Alsau
•    Bürder, Seiferts Au

 

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (3121 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 74 mal gelesen

„Hoffnung“: Garten des Hauses der Stille ist für alle offen

100 Menschen feiern mit innovativem Kunstwerk 30. Geburtstag des Fördervereins
Rengsdorf. Es hat fünf Schenkel und zeigt dennoch ein Kreuz: Mit der Aufstellung dieses Kunstwerks hat der Freundes- und Förderkreis des Hauses der Stille e.V. am Samstag, 6. Juli 2024, seinen 30. Geburtstag gefeiert und damit das von der Evangelischen Kirche im Rheinland unterhaltene Meditationszentrum in Rengsdorf bereichert: Das aus karbonisiertem Holz gestaltete, schwarze Kreuz trägt den Titel „Hoffnung“. Im großen Garten des Hauses der Stille, frei zugänglich, ist mit dem Kreuz ein weiterer spiritueller Verweil-Platz entstanden.

Foto (Dorothea Müth-Abu Dhis): Pfarrerin Irene Hildenhagen, Leiterin des Hauses der Stille, leitet eine meditative Körperübung an, um mit dem offenen Kreuz vertraut zu werden.

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (5538 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 53 mal gelesen

Ein freier Blick in neue Bildwelten

Landrat Hallerbach eröffnete Ausstellung „Hans Otto Lohrengel – Neue Bildwelten“ im Roentgen-Museum – „Neugierig bleiben“
Kreis Neuwied. Vor zahlreich erschienenem Vernissage-Publikum hat Landrat Achim Hallerbach jetzt gemeinsam mit Museumsdirektorin Jennifer Stein die neue Wechselausstellung „Hans Otto Lohrengel – Neue Bildwelten“ im Roentgen-Museum eröffnet. Die Präsentation hatte die Museumsdirektorin zusammen mit dem Künstler selbst geplant und konzipiert.

 Landrat Achim Hallerbach und Museumsdirektorin Jennifer Stein ließen sich von Hans Otto Lohrengel selbst die Kunstwerke näherbringen. Foto: Silke Läufer-Hermann

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (1433 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 39 mal gelesen

15. Netzwerkkonferenz des Netzwerkes Kindeswohl in Koblenz

Das Netzwerk Kindeswohl in Koblenz arbeitet nun bereits seit 15 Jahren intensiv zusammen und hat sich auf die Fahnen geschrieben, den Kinderschutz in Koblenz noch weiter zu optimieren. So fand kürzlich die 15. Netzwerkkonferenz statt. Über 140 Aktive aus unterschiedlichen Berufsgruppen nahmen auch dieses Jahr an der Veranstaltung teil. Dies unterstreicht das große Interesse am Netzwerk Kindeswohl und die Bedeutung dieser wichtigen Zusammenarbeit.

Foto Stadt Koblenz/Susan Krause: Expertinnen und Experten aus den verschiedensten Berufsgruppen des Netzwerks Kindeswohl, die mit ihrem Wissen die Austauschrunden anleiteten, zusammen mit den beiden Netzwerkkoordinatorinnen: Janine von Zabern und Sabine Schmengler (beide links)

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (3918 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 54 mal gelesen

„Würdevolles“ Projekt

„Würdevolles“ Projekt findet in Stadt und Landkreis Neuwied viele interessierte Betrachter-innen
 Frauen der Stiftung „Glauben Leben“ präsentieren holzgeschnitzte „König*innen von Ralf Knoblauch in diversen Räumlichkeiten

Fotos: jüg
Neuwied (jüg). Der Begriff „'Würde“ ist zweifellos ein Thema, das immer häufiger und immer dringender diskutiert wird, wobei bereits das deutsche Grundgesetz klar zum Ausdruck bringt, dass die „Würde des Menschen unantastbar“ ist und unter dem besonderen Schutz des Staates steht. Nun hat auch die Fachkonferenz „Frauen im Pastoralen Raum von Neuwied“ das Thema aufgegriffen und sich nicht nur inhaltlich damit befasst, sondern auch eine individuelle Ausstellung von holzgeschnitzten „Königen und Königinnen“ in diversen Einrichtungen in Neuwied/Engers und Puderbach organisiert.

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (2570 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 40 mal gelesen

Hans-Otto Lohrengel offeriert „Neue Bildwelten“ im Neuwieder Roentgen Museum

Ausstellung zeigt Skulpturen , digitale Fotocollagen und eindrucksvolle „Kunst am Bau“
Fotos: Jürgen Grab
Neuwied. (jüg)
Erneut war es der Museumsleiterin des Neuwieder  Roentgen-Museums,  Jennifer Stein vergönnt eine hochkarätige Ausstellung im Neuwieder Roentgen-Museums zu kuratieren, die am vergangenen Sonntag das Interesse zahlreicher sonntäglicher Ausstellungsbesucher gefunden hat. Während der Landrat Achim Hallerbach bei der sonntäglichen Vernissage die Eröffnung am vergangenen Sonntag mit profunden Worten die Werke des bekannt-vielseitigen Künstlers aus Breitscheid/Siebenmorgen gerne  mit anerkennenden Worten bei der Vernissage am vergangenen Sonntag vorstellte, war die Museumsdirektorin Jennifer Stein gerne bereit, die Werke des Meisters mit seinen vielseitigen Aspekten nicht nur vorzustellen, sondern diese auch in ihren vielfältigen  Aspekten zu erläutern.

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (3239 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 47 mal gelesen

Gemeinsam statt einsam beim Mittagessen

Erster Mittagstisch in Hardert - Gesundheitsförderung der Kreisverwaltung Neuwied und AOK unterstützen Pilotprojekt

Kreis Neuwied. Unter dem Motto: „Gemeinsam statt Einsam - leckeres Essen und neue Kontakte“, fand im Dorfgemeinschaftshaus Hardert kürzlich der erste Mittagstisch statt.
Gemeinsam mit der Gesundheitsförderung der Kreisverwaltung Neuwied und der AOK Rheinland-Pfalz/ Saarland hatten vier ehrenamtlich engagierte Damen aus Hardert dieses Pilotprojekt „Bewirtung“ geplant.

Dem Einsatz der Harderter Bürgerinnen Elke Krainbucher, Roselinde Gans, Martina Dittrich und Regine Jung (2.-5.v.l.) ist es maßgeblich zu verdanken, dass der erste Mittagstisch durchgeführt- und ein Erfolg werden konnte. Darüber freute sich auch Frau Dr. Ursula Kannengießer von der AOK. Foto: Rita Hoffmann-Roth

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (1037 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 70 mal gelesen

50 Jahre Optik Hartmann GmbH

IHK gratuliert zum Jubiläum
Neuwied. Marcel Böhm, Mitglied des IHK Beirates für den Landkreis Neuwied, überbrachte Ende Mai anlässlich des Firmenjubiläums der Optik Hartmann GmbH herzliche Glückwünsche der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz und überreichte die Ehrenurkunde zum 50-jährigen Bestehen.

Foto: Lara Stephan Fotografie

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (832 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 58 mal gelesen

Diedenhofen (SPD) ruft zur Teilnahme an EM-Gewinnspiel auf

Landkreise Neuwied/Altenkirchen. Das schönste Tor der Region gesucht: Anlässlich der Fußball-Europameisterschaft ruft der heimische Bundestagsabgeordnete Martin Diedenhofen (SPD) zur Teilnahme an seinem EM-Gewinnspiel auf. Zu gewinnen gibt es einen Grillabend mit dem Abgeordneten, zu dem er einen Grill mitbringt und Würstchen und Co. sowie die Getränke spendiert. Diedenhofen: "Fußball steht für Zusammenhalt. Gerade in unseren herausfordernden Zeiten kommt diese Heim-Europameisterschaft zu einem guten Zeitpunkt für unser Land. Mit meinem Gewinnspiel möchte ich etwas zurückgeben und rufe zur Teilnahme auf."

 Das schönste Tor der Region gesucht: Anlässlich der Fußball-Europameisterschaft ruft der heimische Bundestagsabgeordnete Martin Diedenhofen (SPD) zur Teilnahme an seinem EM-Gewinnspiel auf. Foto: Martin Schmitz

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (3686 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 63 mal gelesen

Der Landkreis sagt 44 Mal „Dankeschön!“

Lernpatentag 2024 auf Schloss Monrepos – Landrat Achim Hallerbach würdigt soziales Engagement der Neuwieder Lernpaten

Kreis Neuwied. Mit dem Lernpatentag drückte Landrat Achim Hallerbach den mittlerweile 44 ehrenamtlichen Lernpatinnen und Lernpaten auch in diesem Jahr den Dank und die Anerkennung des Landkreises Neuwied aus. Im stilvollen Ambiente von Schloss Monrepos würdigte der Landrat ausführlich das Engagement für Kinder mit Förderbedarf. Seit dem Jahr 2011 pflegt der Landkreis Neuwied sein Lernpaten-Projekt.  
„Ehrenamtliche Tätigkeiten, bei denen Menschen ihre Zeit und ihr persönliches Engagement einbringen, um Gutes zu tun, sind heutzutage keine Selbstverständlichkeit. Umso erfreulicher ist es, wenn Projekte dieser Art im Laufe der Zeit etabliert sind und sogar weiterwachsen“, lobte der Landrat. Das Lernpaten-Projekt im Kreis Neuwied ist ein Gemeinschaftsprojekt der Kreisverwaltung Neuwied und des Caritas Verbandes Rhein-Wied-Sieg e.V. Mittlerweile sind 45 ehrenamtliche Lernpateninnen und Lernpaten an 23 Grundschulen des Landkreises aktiv und unterstützen regelmäßig Schülerinnen und Schüler im Unterricht an mehreren Stunden in der Woche. Der Einsatz weiterer Lernpaten ist in Vorbereitung.

 Der Landkreis Neuwied hatte seine Lernpatinnen und Lernpaten zum diesjährigen Lernpatentag nach Schloß Monrepos eingeladen. Landrat Achim Hallerbach ehrte in Gegenwart von Kreisjugendpflegerin Simone Höhner (links) und Ulrike Proft, Fachteamleiterin Ambulante Kinder- und Jugendhilfe Caritasverband Rhein-Wied-Sieg e.V. und Olga Scott (Caritasverband Rhein-Wied-Sieg, von rechts) Heidrun Kaß (Lernpatin an der Grundschule Vettelschoß) für zehn Jahre Engagement sowie Tirzah Gutwein (Lernpatin Grundschule Rengsdorf) und Frank Schmickler (Lernpate an der Grundschule Bad Hönnigen) für jeweils fünf Jahre pädagogisches Wirken. Fotos: Thomas Herschbach

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (607 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 75 mal gelesen

Kurzfristige Sperrung der K 78 in Höhe A3

Grund sind Leitungsarbeiten der Bad Honnef AG – Umleitung über Neschen – Ampelregelung vom 7.- bis 15. Juli
Neustadt/Wied. Die Vollsperrung der Kreisstraße 78 bei Neustadt/Wied muss bis einschließlich dem morgigen Samstag, 6. Juli 2024 verlängert werden.

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (1133 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 59 mal gelesen

Diedenhofen (SPD) für mehr Transparenz in der Politik

neue Homepage veröffentlicht

Landkreise Neuwied/Altenkirchen. Für den heimischen Bundestagsabgeordneten Martin Diedenhofen (SPD) ist Transparenz in der Politik zentral. Auch deswegen hat er jetzt seine neue Homepage vorgestellt, die den Fokus darauflegt, seine Arbeit für alle Bürgerinnen und Bürger bestmöglich nachvollziehbar zu machen. Erreichbar ist sie unter www.martin-diedenhofen.de. Diedenhofen betont: “Ich möchte immer nachvollziehbar zeigen, was ich als Abgeordneter mache. Unter anderem habe ich dazu meine Homepage weiter optimiert.”

Für den heimischen Bundestagsabgeordneten Martin Diedenhofen (SPD) ist Transparenz in der Politik zentral. Auch deswegen hat er jetzt seine neue Homepage vorgestellt, die den Fokus darauflegt, seine Arbeit für alle Bürgerinnen und Bürger bestmöglich nachvollziehbar zu machen.  Foto: Christian Spies

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (5170 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 46 mal gelesen

Feuerwehren hatten doppelt Anlass zur Freude

„Abend der Feuerwehr” der Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach und 90 Jahre Feuerwehr Kurtscheid gefeiert
Kreis Neuwied. „Der Schutz der Bevölkerung ist eine unverzichtbare Daueraufgabe". Der Blick auf die aktuellen Anstrengungen des Landkreises beim Zivil- und Katastrophenschutz verdeutlicht, dass die Vorgabe von Landrat Achim Hallerbach auch tatsächlich Umsetzung erfährt.
Diejenigen, die einen solchen Schutz in der Praxis bei den Einheiten der Freiwilligen Feuerwehren ausgestalten, durften sich in Kurtscheid kürzlich über die entsprechende Anerkennung freuen und das in gleich doppelter Hinsicht. Der „Abend der Feuerwehr” der Feuerwehren der Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach auf der “Alm” der Firma HACK AG war zugleich Schauplatz des 90-jährigen Jubiläums der Freiwilligen Feuerwehr Kurtscheid.

 Ehre, wem Ehre gebührt: Auf der „Alm“ der Hack AG in Kurtscheid, würdigten Landrat Achim Hallerbach und Verbandsbürgermeister Hans-Werner Breithausen sowie Brand- und Katastrophenschutzinspekteur Holger Kurz und dessen Stellvertreter Volker Lemgen gemeinsam mit Gastgeber Peter Hack eine ganze Reihe von verdienten Feuerwehrkameraden. Foto: Wolfgang Tischler

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (1658 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 56 mal gelesen

Neuwieder Junges Unternehmernetzwerk

- Zu Gast in der Hachenburger Brauerei
Hachenburg/Neuwied. Anfang Juli waren die Mitglieder des Jungen Unternehmernetzwerks Neuwied und der Wirtschaftsjunioren Sieg-Westerwald e. V. zu Besuch in der Hachenburger Erlebnis-Brauerei. Unter der fachkundigen Führung von Jens Geimer, dem Geschäftsführer der Brauerei, wurde ihnen ein Einblick in die Kunst des Bierbrauens gewährt.
Höhepunkte der Veranstaltung waren eine Tour durch die modernen Produktionsanlagen und Einblicke in Historie und aktuelle Marketingstrategien des traditionsreichen Unternehmens. Die Teilnehmer lernten nicht nur die sorgfältige Herstellung verschiedener Biersorten kennen, sondern konnten auch die Qualität der Produkte direkt vor Ort erleben – eine Verkostung der Biere durfte natürlich nicht fehlen und förderte zudem das Netzwerken und den Austausch innerhalb der Jungunternehmer aus den beiden Landkreisen Altenkirchen und Neuwied.


502 Artikel (26 Seiten, 20 Artikel pro Seite)