Lebendiges-Neuwied

Artikel Übersicht


zum Thema : Polizei-News
  • mehr... (442 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 204 mal gelesen

POL-PDNR: Wohnungsbrand in Unkel mit verstorbener Person

2023-10-13T09:47:03    Neuwied (ots) -

Am Donnerstag, den 12.10.23 kam es gegen 03:00 Uhr zu einem Wohnungsbrand in der Ortsrandlage der Gemeinde Unkel am Rhein.

Im ersten Stock eines Mehrfamilienhauses kam es zu einem Brand, der von der Freiwilligen Feuerwehr Unkel und den umliegenden Wehren erfolgreich bekämpft wurde.

Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierig, da immer wieder Glutnester gelöscht werden mussten.

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (2012 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 205 mal gelesen

Thomas Herschbach neuer Pressesprecher des Landkreises Neuwied

 Am 1. Oktober Leitung der Öffentlichkeitsarbeit übernommen - Der Journalist und Berater kann auf eine vielfältige Expertise verweisen

 Kreis Neuwied. „Insbesondere in der aktuellen Zeit ist eine schnelle, transparente und verlässliche Kommunikations-Politik notwendig. Die Bürgerinnen und Bürger sowie die Medien haben einen Anspruch auf eine qualitative Informationsarbeit,“ betont Landrat Achim Hallerbach. Diese wichtige Aufgabe übernimmt seit dem 1. Oktober Thomas Herschbach. Der 57-jährige Journalist und Berater aus Waldbreitbach ist neuer Pressesprecher des Landkreises Neuwied und kann auf eine vielfältige Expertise verweisen.

Landrat Achim Hallerbach begrüßt Thomas Herschbach als neuen Pressesprecher der Kreisverwaltung Neuwied.         Foto: Martin Boden

zum Thema : VG Rengsdorf-Waldbreitbach
  • mehr... (2182 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 216 mal gelesen

Touristisches Infoterminal im WesterwaldPark eröffnet

 An der Autobahn A3 Abfahrt Neuwied/Gierenderhöhe wurde im Westerwald-Park ein touristisches Infoterminal samt Unterstand und Prospektwand eröffnet. Darüber können Wander- und Radwege, Ausflugsziele, Veranstaltungen, Hotels, Ferienwohnungen, Campingplätze und Gastronomie aus der Region abgerufen werden. Zielgruppe sind in erster Linie potenzielle und bestehende Touristen, aber auch Einheimische. Es sollen Fahrer von Elektro-Autos auf einen Urlaub in der Region aufmerksam gemacht werden. Diese müssen aufgrund des Ladevorgangs bis zu 45 Minuten im Westerwaldpark warten. Die Tesla Station ist mit 40 Ladesäulen die größte in Europa, hinzu kommen weitere 16 Allego-Ladestationen.

Foto: Jörg Hohenadl

zum Thema : Stadt Neuwied
  • mehr... (1 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 159 mal gelesen

Vorsicht, Abzocke: Falsche Abwasserprüfer unterwegs

Betrüger versuchen abzukassieren

Neuwied. Unter dem Vorwand einer Abwasser- und Kanalprüfung versuchen Betrüger, sich Zugang zum Haus zu verschaffen und abzukassieren. Davor warnen die Servicebetriebe Neuwied (SBN) hin. Die Masche ist immer dieselbe: Angeblich müssten sie die Toilettenspülung betätigen, um den Ablauf zu prüfen. Für diese „Leistung“ stellen sie dann mehrere Hundert Euro in Rechnung, die sie sofort abkassieren wollen. Die Polizei ist bereits informiert.
Weitere Infos unter 02631/85-4601, -4603 und -4607

 

zum Thema : Polizei-News
  • mehr... (1 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 186 mal gelesen

POL-PDNR: Zeugenaufruf nach Trunkenheitsfahrt auf der B42 im Bereich Neuwied

2023-10-12T22:20:29   Neuwied (ots) -

Am heutigen Abend, 12.10.2023, gegen 18:40 Uhr wurde der PI Neuwied eine mögliche Trunkenheitsfahrt gemeldet. Der Fahrer eines silbernen Mazda Kombi mit Mayener Kennzeichen befuhr die B42 aus Richtung Bendorf kommend in Fahrtrichtung Neuwied. Der Pkw soll ,,Schlangenlinien'' sowie mittig im zweispurigen Bereich der Bundesstraße gefahren sein. Hierdurch kam es zu möglichen Gefährdungen anderer Verkehrsteilnehmer, als diese beabsichtigten, das Fahrzeug zu überholen. Der Pkw konnte im Anschluss kontrolliert werden. Es stellte sich heraus, dass die Fahrzeugführerin das Fahrzeug unter Alkoholeinfluss geführt hatte. Verkehrsteilnehmer die durch die Fahrweise der Fahrerin möglicherweise gefährdet wurden, oder sonstige Angaben zur Sache machen können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Neuwied zu melden.

zum Thema : Elkes Blog
  • mehr... (3470 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 350 mal gelesen

Neuwied soll grüner werden - Bürgerworkshop

 Viel tut sich in der Stadt Neuwied. Und das Schöne, es gibt immer wieder Termine, bei denen der Bürger informiert wird und auch mitreden kann.

 So geschehen jetzt wieder beim Bürgerworkshop am 10.10. in der Innenstadt. Viele Ansprechpartner waren vor Ort, unter anderem auch das von der Stadt beauftragte Planungsbüro Stadt-Land-Plus, sodass Fragen aus allen Bereichen beantwortet werden konnten. Die Begrüßung übernahm Oberbürgermeister Jan Einig, bevor es dann mit einer Stadtbegehung losging.

Oberbürgermeister Jan Einig begrüßte die Teilnehmer am Innenstadtlabor zu Beginn des Stadtrundganges

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (1837 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 156 mal gelesen

Kita-Ausbau im Kreis Neuwied geht voran

Spatenstich: 25 weitere Plätze für die Kita „Haus Holzbachfrösche“ in Dierdorf  
 Kreis Neuwied. Mit gerade mal 32 Plätzen startete die Kita „Haus Holzbachfrösche in Dierdorf bei ihrer Eröffnung im Jahr 2011. Um den wachsenden Bedarf zu decken, mussten immer wieder neue Konzepte her und das Platzangebot stetig erweitert werden. Mit einer „Übergangslösung“ und einer Außengruppe konnte, wenn auch nur provisorisch und zeitlich Befristet, das Angebot auf 70 Plätze erweitert werden. „Die Nachfrage für ein Betreuungsangebot für Kinder unter drei Jahren steigt jedoch weiter. Zudem wurde bei der Umsetzung des KiTa-Gesetzes deutlich, dass nicht alle Kinder mit einem warmen Mittagessen versorgt werden können,“ erklärt Landrat Achim Hallerbach. Um eine Dauerlösung zu schaffen und das ausgedehnte Platzangebot zu verstetigen, hat die Stadt Dierdorf eine Erweiterung der Kita „Haus Holzbachfrösche“ auf den Weg gebracht. Auf dem Nachbargelände konnte nun der Spatenstich für den neuen Anbau erfolgen. Das Kitaangebot wird kann dadurch dauerhaft auf 95 Plätze mit einer Betreuungszeit von mindestens sieben Stunden erweitert werden.

Hintere Reihe von links: Michael Schmitt (WWB), Rolf Scheyer (Beigeordneter Stadt Dierdorf), Patrick Hahn (Architekt Böhm & Hahn), Thomas Vis (Stadtbürgermeister Dierdorf), Berthold Böhm (Architekt Böhm & Hahn), Landrat Achim Hallerbach und Ulrich Schreiber (1.Beigeordneter der Stadt Dierdorf). Vordere Reihe von links: Kitaleiterinnen Fabienne Jestel und Jara Peters mit Kindern aus der Kita Holzbachfrösche.  Foto: Martin Boden (Kreisverwaltung Neuwied)

zum Thema : Überregional
  • mehr... (2997 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 174 mal gelesen

Erfolgreiches Pilotprojekt: Kreiskasse

 Mayen-Koblenz führt digitalen  Verwahrgeldworkflow ein

 12.10.2023 PD-Nr. 357-2023
 KREIS MYK. Die Kreisverwaltung Mayen-Koblenz hat erneut einen großen Schritt in Richtung Digitalisierung unternommen. Nach der erfolgreichen Einführung des digitalen Rechnungsworkflows im Jahr 2019 hat die Kreiskasse nun den digitalen Verwahrgeldworkflow als Pilotanwender der Finanzsoftware KIS-KRW eingeführt. „Diese innovative Maßnahme hat nicht nur die internen Abläufe in der Kreisverwaltung optimiert, sondern auch das Interesse anderer Verwaltungen geweckt, die von den Erfahrungen der Kreiskasse profitieren wollen“, freut sich Landrat Dr. Alexander Saftig.

zum Thema : Polizei-News
  • mehr...
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 128 mal gelesen

POL-PDNR: Verkehrskontrollen auf der B42

2023-10-12T14:00:57   Bad Hönningen, B42 (ots) -

Aufgrund mehrerer Bürgerbeschwerden führten Beamte der Polizeiinspektion Linz/Rhein am Vormittag des 12.10.2023 mehrere Verkehrskontrollen durch. Der Schwerpunkt wurde hier auf die Missachtung des Anhaltegebotes vor Stopp-Schildern gelegt. Hierbei konnte eine Vielzahl an Verstößen festgestellt werden.

Die Polizei Linz weist ausdrücklich auf das erhebliche Gefahrenpotenzial solcher Verkehrsverstöße, insbesondere in Bezug auf die Bundesstraße hin.

zum Thema : Stadt Neuwied
  • mehr... (824 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 312 mal gelesen

Gelungener Austausch mit Integrationslotsen des Diakonischen Werkes

  Am 28.09.2023 lud das Diakonische Werk im Rahmen der Interkulturellen Woche zu einem offenen Austausch mit den Integrationslots*innen des „Projekt 2.0 – Menschen eine Heimat geben“ ein. Die Integrationslots*innen sind im Rahmen des Wohnprojekts in Kooperation mit der Stadtverwaltung Neuwied und der GSG beim Diakonischen Werk beschäftigt. Sie begleiten seit nun mehr als drei Jahren neu zugewiesene Menschen in Neuwied bei ihrem Integrationsprozess.

Foto: Vesa Angelova. Auf dem Foto sind: Foto von links nach rechts: Integrationslotse Molham Almrie, Integrationslotse Walid Alsem, Wohnraumkoordinator der Stadt Jörg Dickenschied, Integrationsbeauftragte der Stadt Dilorom Jacka, Projektkoordinator René Lehmann, Integrationslotsin Noura Ibrahim-Hamy

zum Thema : Stadt Neuwied
  • mehr... (1440 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 252 mal gelesen

Neuwied im Zeichen der interkulturellen Verständigung

 „Spaziergang der Religionen“ am „Tag der offenen Moschee“

Die aktuellen Ereignisse im Nahen Osten zeigen auf eindringliche und erschütternde Weise einmal mehr, wie ungemein wichtig interkulturelle Kommunikation ist und welch verheerende Konsequenzen ihr Scheitern nach sich ziehen kann. Neuwied setzt sich aktiv für einen toleranten Austausch auf Augenhöhe und für ein friedliches und vorurteilsfreies Miteinander aller Menschen ungeachtet von Religion oder Herkunft ein.

Bürgermeister Peter Jung und Angehörige verschiedener Glaubensgemeinschaften besuchten in Neuwied mehrere schmuckvolle Moscheen.  (Foto: Stadt Neuwied/ Jenny Jung)

zum Thema : Überregional
  • mehr... (4280 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 229 mal gelesen

Lernen im Schulgarten:

 Studierende der Uni Koblenz arbeiten mit Grundschüler*innen zusammen

 Im Rahmen der Initiative „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ hat die Universität Koblenz mit einer Grundschule aus Mülheim-Kärlich kooperiert. Schüler*innen der ersten Klassen erhielten Einblicke in die Zusammenhänge des ökologischen Gartenbaus. In dem von der Universität im Rahmen des Projekts Diko2Lab geförderten Schulgartenseminars am Institut für Grundschulpädagogik gelang eine Verknüpfung von schulpraktischen Erfahrungen der Studierenden mit den theoretischen Inhalten eines Didaktikseminars.

Studierende der Universität Koblenz arbeiteten unter der Leitung von Dr. Christian Grieshaber mit Grundschüler*innen der Christophorus Grundschule Mülheim-Kärlich an Projekten rund um den Schulgarten. Bild: Universität Koblenz

zum Thema : Kreis Neuwied
  • mehr... (6569 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (0)
  • 153 mal gelesen

Auszeichnung für vier Vorbilder im Ehrenamt

 Landrat Achim Hallerbach verlieh Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz an Anneliese Bennau, Gabriele Kurz, Dr. Wolfgang Stollhof und Ferdinand „Ferdi“ Wittlich
 Kreis Neuwied. Vier gewinnt“. Dass der Titel des Spiele-Klassiker auch im wahren Leben durchaus seine Berechtigung hat, verdeutlichte Landrat Achim Hallerbach mit der Verleihung der Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz an ein Quartett aus dem Landkreis Neuwied. Für ihr langjähriges, ehrenamtliches Engagement zeichnete der Landrat im einzelnen Anneliese Bennau (Neustadt/Wied-Bühlingen), Gabriele Kurz (Thalhausen), Dr. Wolfgang Stollhof (Neuwied-Feldkirchen) und Ferdinand „Ferdi“ Wittlich aus Kurtscheid mit Ehrennadel und Urkunde aus. Musikalisch umrahmt wurde der Festakt von Ruth Zimmermann (Gesang), Johannes Weiß (Piano) Wilfried Bellinghausen (Vibraphone).

 v.l.n.r.: Landrat Achim Hallerbach, Anneliese Bennau, Gabriele Kurz, Ferdinand „Ferdi“ Wittlich und Dr. Wolfgang Stollhof.  Foto: Martin Boden (Kreisverwaltung Neuwied)

zum Thema : Elkes Blog
  • mehr... (1062 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • Kommentare (2)
  • 430 mal gelesen

Pocket-Park in Neuwied - genauer hingeschaut

 Inzwischen werden die Pocket-Parks in Neuwied gerne und gut angenommen. Am Spielplatz vor dem Innenstadtlabor ist eigentlich selten eine leere Bank dort zu sehen.
Jetzt ist die Bank von der Marktstrasse gewandert, rüber zum Schloss - passend zur Fertigstellung der Renovierungsarbeiten am Schloss-EIngang.

Und wer genau hinsieht, der kann eine weitere Funktion der Pocket-Parks entdecken. Man kann sie nämlich umbauen.

Neuer Standort: Schlossstraße - gegenüber vom Schloss


1431 Artikel (103 Seiten, 14 Artikel pro Seite)